Hilfreiche Ratschläge

Eine helle Jacke ist nicht alles

Pin
Send
Share
Send
Send


Guten tag

Neulich schrieb mir ein Schulmädchen, Vika, und bat mich, mir zu erklären, wie man Snowboard fährt. Die Eltern wollen ihr ein gutes Geburtstags-Snowboard schenken, und sie selbst freut sich über ein solches Geschenk, nur dass sie noch nie gefahren ist.

Sie hat noch keine Freunde, die sich leidenschaftlich fürs Snowboarden interessieren, aber das Mädchen will das Snowboarden zumindest schon in der Praxis üben.

Ich habe einen Artikel für Anfänger zu diesem Thema verfasst, der es Ihnen ermöglicht, sich in der Anfangsphase wohl zu fühlen.

Auf meiner Website finden Sie weitere Materialien zum Wintersport, einschließlich Snowboarden.

Lesen, lernen, lernen mit Freude! Ich freue mich auf Ihre Kommentare, Reposts und Likes!

Snowboarden lernen

Einer der vielen Vorteile des Snowboardens ist, dass Sie mit der richtigen Herangehensweise das Fahren in relativ kurzer Zeit erlernen können. Und nicht nur fahren, sondern auch genießen. Darüber hinaus können Sie die unangenehme Zeit vermeiden, in der ständige Stürze und blaue Flecken Sie völlig davon abhalten, sich auf irgendetwas einzulassen.

Diese Trainingsmethode ist für drei Tage ausgelegt, nach denen Sie sich auf dem Board ziemlich wohl fühlen, wenn Sie ALLE erforderlichen Übungen genau ausführen können, ohne von den vorbeirastenden Snowboardern abgelenkt zu werden und nicht zu versuchen, ihnen zu folgen. Dies ist genau das, was die Person, die zuerst auf dem Brett stand, daran hindert Normalerweise möchten Sie sofort alle Reize eines Snowboards kennen, haben aber noch keine technischen Kenntnisse.

Es wird drei Tage lang schwierig sein, aber wenn Sie es richtig gelebt haben, werden Sie beginnen, eine Größenordnung besser zu fahren als andere Anfänger. Wenn Sie also den Mut haben, dies durchzuarbeiten, fangen wir an.

Erster Tag - Der Froschwalzer

An diesem Tag benötigen Sie einen vier Meter langen und zwei Meter breiten Pistenabschnitt mit ziemlich hartem Schnee. Die Neigung sollte im Bereich von 20-25 Grad liegen. Es ist ratsam, einen Ort außerhalb der Pisten zu wählen. Auf diesem Stück Schnee muss man das Kantengefühl lernen.

Befestigen Sie das Brett auf einem ausgewählten Abschnitt des Berges, zuerst vorne und dann hinten. Stellen Sie sicher, dass die Beine fest in den Stiefeln und die Stiefel in den Halterungen sitzen. Drehen Sie sich im Schnee um, stellen Sie sich auf den Hang und ruhen Sie sich auf Ihren Händen aus. Diese Position wird als "Vorderseite" bezeichnet (die Vorderseite, die Paspel unter den Zehen Ihrer Schuhe).

Versuchen Sie, sich aufzurichten und das Gleichgewicht zu halten. Die Ebene des Brettes sollte horizontal sein, die vordere Kante sollte in den Schnee krachen (dies wird als "Kante" bezeichnet), die Beine sollten an den Knien leicht gebeugt sein. Wenn Sie erfolgreich sind, versuchen Sie, mit den Knöchelmuskeln an einer Stelle zu springen. Zuerst halten Sie das Gleichgewicht, indem Sie von Zeit zu Zeit die Hände auf die Piste legen, aber dann können Sie auf ihre Hilfe verzichten.

Wenn Sie das Gleichgewicht auf der „Vorderseite“ erreicht haben, ändern Sie die Haltung, indem Sie mit dem Rücken zum Hang stehen („Rückseite“ - Rückseite, Kante). Dazu können Sie im Schnee sitzen und sich auf den Rücken rollen. Aber es gibt einen besseren Weg, umso nützlicher wird es Ihnen später sein, die Technik des Abbiegens zu studieren. Nachdem Sie eine stabile Position eingenommen haben (für die Sie den Schnee leicht mit Füßen treten müssen), führen Sie Ihre Hände nach rechts oder links und drehen Sie dabei den Oberkörper relativ zu den Beinen.

Beuge deine Knie. Strecken Sie die Beine, während Sie gleichzeitig mit einer scharfen Bewegung beginnen, den Körper abzuwickeln. Berechnen Sie die Bewegungen so, dass Ihr Board im Sprung um 180 Grad gedreht wird. Nach mehreren Versuchen werden Sie auf die eine oder andere Weise mit dem Rücken zur Piste zurückfinden. Setzen Sie die Übung an der hinteren Rohrleitung fort.

Dies ist etwas komplizierter, da Sie nicht mehr mit Ihren Knöchelmuskeln springen können. Ja, und es ist nicht so einfach, sich gegen Stürze mit den Händen zu versichern. Trotzdem können Sie dies nach einiger Zeit erreichen. Nachdem Sie die Haltung geändert haben (durch Springen), kehren Sie zur Vorderkante zurück und so weiter, bis Sie feststellen, dass Sie sich in beiden Positionen und beim Wenden recht frei fühlen.

Jetzt können Sie mit dem direkten Verrutschen fortfahren. Beginnen Sie erneut mit der Vorderkante. Strecken Sie langsam die Knie, die Kante löst sich vom Schnee und das Board rutscht ab. Versuchen Sie, das Brett senkrecht zur Neigung zu halten, damit es nicht entlang seiner Achse rollen kann.

Wenn Sie es satt haben zu springen, ändern Sie Ihre Haltung. Natürlich ist es unrealistisch, mit dem Rücken bergauf zu springen. Wechseln Sie also diese beiden Übungen in beliebiger Reihenfolge ab, und vergessen Sie nicht, auf die Drehung im Sprung zu achten. Sie können sich nicht auf 180 Grad beschränken, sich um 360 drehen - Ehre sei Ihnen und Lob.

Es wird einen Moment geben, in dem Sie das Gefühl haben, ganz ruhig auf den Beinen zu sein, zu springen, sich umzudrehen, und all dies geschieht fast ohne Versicherung seitens der Hände. Höchstwahrscheinlich ähneln Sie bereits einer "gepressten Zitrone". Es ist besser, den Unterricht nicht zu überarbeiten und auf den nächsten Tag zu verschieben, zumal alles, was Sie versucht haben, im Unterbewusstsein und im Muskelgedächtnis verarbeitet werden sollte.

Abends ist es besser, ein Dampfbad zu nehmen und sich eine Portion Massage zu gönnen, da beim Snowboarden völlig andere Muskelgruppen arbeiten, die an solche Belastungen nicht gewöhnt sind, und einige Körperteile wahrscheinlich ziemlich geschlagen werden. Entspannen Sie sich und machen Sie mit neuer Kraft weiter. Sportbegeisterte können direkt zum Programm des zweiten Tages wechseln.

Zweiter Tag - Turtle Race

Das Motto dieses Tages lautet: "Geh ruhig, du wirst weitermachen."

Wenn nach gestern alles weh tut, dann war der Tag nicht umsonst. Sie sollten sich freuen, dass das Schlimmste vorbei ist. Einmal gelang es einem Affen, sich aufzurichten, sich auf die Hinterbeine zu stellen und ein menschliches Wesen zu werden, so wie du jetzt vom Boden abgehoben hast, gelernt hast, mit gefesselten Beinen zu stehen und ein SNOWBOARDER geworden bist.

Als nächstes müssen Sie lernen, wie man sich bewegt.
Stellen Sie schnell (innerhalb von 5 Minuten) sicher, dass Sie wirklich sicherer sind als gestern Abend. Lassen Sie es zum Aufwärmen dienen. Alles andere ist einfach. Wenn Sie auf der Vorderseite stehen, übertragen Sie das Gewicht leicht auf das Vorderbein und heben Sie gleichzeitig die Kante ab.

Das Brett beginnt, sich entlang der Steigung zu bewegen.
Alles ist wie gestern, beuge die Knie, das Brett bleibt stehen. Dies nennt man Seitenschlupf. Lass sie nur nicht zu viel drehen, sonst trägt sie das Brett und du weißt immer noch nicht, wie du abrupt aufhören sollst.

  • Regel Nr. 1: Dies ist nicht einmal eine Regel, sondern eine Anleitung zum Handeln. Lassen Sie sich nicht vom Brett den Hang hinunter tragen, legen Sie Ihre Hände auf eine Seite, drehen Sie den Oberkörper (gestrige Übung) und führen Sie das Brett mit der Rückwärtsbewegung über den Hang. Das Zentrum dieser Drehung liegt näher am Vorderbein, da es ein Ruck ist und die Hauptlast während der Bewegung ausmacht. Wenn das Board trägt, verliert die Person die Kontrolle über sich selbst und versucht unbewusst, sich auf ihr Hinterbein zu setzen. Dadurch wird es belastet und die Bewegung behindert, sodass Sie das Board über den Hang bewegen und die Geschwindigkeit dämpfen können.
  • REGEL №2 (folgt aus dem ersten): Wenn Sie trotzdem gelitten haben, überwinden Sie sich, lehnen Sie sich nicht zurück, sonst kann Sie nichts mehr aufhalten, als zu fallen. Obwohl es nicht schlimm ist, aus heiterem Himmel zu fallen. Manchmal wachsen Bäume auf den Gleisen, Menschen mit Rodelspaziergängen usw.
  • REGEL 3: Das Brett sollte unter keinen Umständen die Steigung mit der Kante berühren, die der Kante gegenüberliegt, auf der Sie gerade gleiten.

Andernfalls stößt diese Kante in den Schnee, es kommt zu einem scharfen Schnitt, und Sie befinden sich am Hang, ohne zu merken, was passiert ist, und riechen am besten mit den Händen daran. "Gefangen (a) Kant", sagen erfahrene Snowboarder und seufzen und erinnern sich an ihre ferne Vergangenheit.

Denken Sie nur an das Motto, versuchen Sie nicht zu drehen und zu beschleunigen, das ist das Geschäft des nächsten Tages. Gehen Sie zurück, folgen Sie Ihren Schritten und sehen Sie, wo Sie es geschafft haben, das zu tun, was Sie wollten und wo nicht. Das ist eigentlich alles für heute, weil Zusätzlich zu den Abfahrten (die an sich nicht einfach sind) müssen Sie noch die Anstiege überwinden. Krieche also den Hügel hinauf und hinunter, bis du müde wirst.

Dritter Tag - Künstlerisches Schneeschneiden

Also der dritte Tag. Heute musst du ein Ästhet werden. Denken Sie ein wenig nach und wiederholen Sie alles, was in den letzten zwei Tagen getan wurde. Wenn Sie den Seitenschlupf wiederholen, versuchen Sie, auf eine saubere Traverse umzuschalten, d. H. Fahren Sie das Board so, dass Sie nur eine dünne, gleichmäßige Spur von der Kante haben.

Drehen Sie sich genauso wie gestern, lassen Sie sich von nichts ablenken, alle Aufmerksamkeit gilt nur der Linie, die unter Ihrem Board hervorkommt. Wenn Sie nach oben gehen, sollten Sie Ihren Erfolg bewerten, denn Sie werden sich immer noch daran erinnern, wohin Sie gefahren sind und wo etwas schief gelaufen ist. Versuchen Sie auf dem Weg zu verstehen, warum. Die Aufgabe der ersten Hälfte von heute ist es, die Anzahl der Überquerungen bei jeder neuen Abfahrt zu erhöhen.

Egal, wie Sie weiterfahren, der Bogen wird immer benötigt: Er hilft, sich dem Sprungbrett richtig zu nähern, hoch in die Quarter- und Halfpipe zu fliegen, Rivalen auf der Bordercross-Strecke zu überholen und nicht zuletzt den allerbesten Bogen entlang der glitzernden Strecke vom jungfräulichen Boden, wo nur du sein wirst, Freiheit, Berge und Freeride.

Natürlich ist dies noch ein langer Weg für Sie, aber ein Anfang ist gemacht. Jetzt bleibt es mit den Wendungen zu beschäftigen. Eigentlich hast du schon gelernt, wie man sie macht. Halten Sie jetzt, wenn Sie sich dem Rand der Strecke nähern, nicht an, um sich auf den 180-Grad-Sprung vorzubereiten, sondern tun Sie dies sofort.

Die Geschwindigkeit sollte zunächst gering sein, der Abstand zum Schnee beim Wenden durch Springen ist dagegen größer. Aber je weiter du fährst, desto schneller wirst du werden, weil du keine Angst mehr davor hast, weil Sie können es jederzeit löschen, indem Sie das Brett scharf über den Hang legen.

Dementsprechend verringert sich mit zunehmender Geschwindigkeit der Abstand des Brettes vom Schnee während des Abbiegens, bis sich ein sanfter Übergang von einer Kante zur anderen ergibt. Darüber hinaus wird diese Art der Kurve in Zukunft als Fehler angesehen (außer bei Notbremsungen oder extremem Skifahren). Aber zu diesem Zeitpunkt spüren Sie nur mit seiner Hilfe das Gleichgewicht zwischen Ober- und Unterkörper, das Gleichgewicht zwischen Händen und Brett, dank dessen Sie in Zukunft Wunder wirken werden.

In dieser ersten Phase des Trainings ist vorbei. Verbessere deine Fähigkeiten und fahre zum Spaß. Eines Tages werden Sie denken, dass dies nicht genug ist. Komm zurück und setze unser Training fort.

Die Basis für die Zubereitung von Energy-Cocktails.
Die Energieerzeugung einer neuen Generation, die keine Analoga auf der Welt hat, wurde von russischen Wissenschaftlern entwickelt. Es enthält kein synthetisches Koffein und keine Steroide. Das Produkt ist eine einzigartige Mischung aus natürlichen Inhaltsstoffen mit außergewöhnlicher biologischer Aktivität.

Was ist die Hauptsache für einen Anfänger im Snowboarden? Verletzen Sie sich oder andere nicht. #ProstoProSport zeigt Ihnen, wie Sie auf ein Snowboard steigen und dabei Ihre Gesundheit und Ihren Fahrspaß bewahren.

Wie fange ich mit dem Snowboarden an?

Es gibt drei Möglichkeiten, auf ein Snowboard zu steigen: Mach es selbst, mit Hilfe eines Lehrers oder mit Hilfe eines Freundes, der Snowboarder ist.

Das Korrigieren von „aufgerollten“ technischen Fehlern ist ein langer und komplizierter Prozess. Daher ist es wichtig, sofort zu lernen, wie man richtig fährt. Und welche Trainingsmethode Sie wählen - nur Sie entscheiden.

Sie können nicht sofort in das Board einsteigen. Am besten absolvieren Sie eine Grundausbildung mit einem Kurs von 3-4 aufeinander folgenden Tagen, um die Grundlagen zu erlernen und die erworbenen Fähigkeiten zu festigen.

Im Durchschnitt ist es beim wöchentlichen Skifahren sehr sicher, das Snowboard zu beherrschen.

Wähle einen Fuß

Snowboarder fahren in einer bestimmten Haltung - seitlich führt eines der Beine und wird nach vorne auf das Brett gelegt. Um Ihr "Bein" zu bestimmen, stehen Sie aufrecht und beginnen, nach vorne zu fallen. Das Bein, das Sie instinktiv nach vorne stellen, ist die Führung. Eine andere Möglichkeit ist, sich vorzustellen, dass Sie auf einen Eisweg rennen und fahren. Auch hier ist das Führungsbein das erste in Fahrtrichtung.

Ausrüstungsverleih

Anfänger sollten ein Snowboard und Schuhe mieten. Bis Sie Ihre Vorlieben herausfinden und im Allgemeinen nicht wissen, wie oft Sie fahren werden, ist es nicht sinnvoll, in den Kauf teurer Ausrüstung zu investieren.

An der Abendkasse arbeiten sachkundige Personen gemäß den geäußerten Daten - Größe, Gewicht, Beingröße und Gestellpräferenzen (rechtes Bein, linkes Bein) - und geben Ihnen alles, was Sie benötigen. Wählen Sie zwischen den vorgeschlagenen Long- und Short-Boards ein Short-Board aus, um die Verwaltung zu vereinfachen.

Haben Sie keine Angst, ein rollendes Snowboard zu zerbrechen, dafür müssen Sie sich sehr anstrengen und für Anfänger produzieren sie praktisch „unzerstörbare“ Boards.

Bitten Sie den Leiharbeiter, Sie beim Umgang mit den Halterungen zu unterstützen und diese gegebenenfalls an Ihre Einstellungen anzupassen. Oder zeigen Sie einfach, was mit Befestigungen zu tun ist, wie sie befestigt werden und wie sie befestigt werden.


insnow.ru

Denken Sie daran, dass der Skiverleih viel teurer ist als in der Stadt. Ein paar Stunden Snowboarden am Fuße der Piste können so viel kosten wie ein Wochenende auf der Preisliste der Stadt. Wenn Sie also ein oder zwei Tage lang Ausrüstung für die ganze Familie benötigen, seien Sie nicht faul, suchen Sie sich einen Mietwagen in der Stadt und bringen Sie alles, was Sie brauchen, mit in die Berge.

In Zukunft entscheiden Sie selbst, was Sie kaufen und was Sie mieten möchten. Für seltenes Skifahren auf präparierten glatten Pisten wird Ihre Ausrüstung nicht besonders benötigt. Viele Snowboarder kaufen nur ihre eigenen Schuhe und leihen sich Boards, um Snowboards verschiedener Hersteller mit unterschiedlichen Eigenschaften auszuprobieren.

Wenn das Snowboard zu deiner Liebe wird, fährst du jedes Wochenende und verbringst all deine Ferien und Ferien in den Skigebieten - dann macht es Sinn in deiner eigenen Ausrüstung.

Snowboard-Grundierung

Glauben Sie aufrichtig, dass ein Buch der beste Assistent in jedem Geschäft ist? Wir beeilen uns zu gefallen: Snowboarden hat ein eigenes Alphabet. Um die Grundlagen der Theorie zu beherrschen, hilft das Buch von Vladimir Stetsenko „Selbstunterricht im Snowboarden. Tipps für Anfänger. " Trotz der Tatsache, dass das Buch im Jahr 2004 geschrieben und oft kritisiert wurde, ist es immer noch in vielen spezialisierten Sportgeschäften erhältlich.

Laden Sie das Buch (kostenlos, mit Registrierung) im PDF-Format hier herunter.

Erste Ausfahrt

Sie standen nur zuversichtlich auf dem Boden des Mietraums und fühlten sich schon wie ein cooler Fahrer? Erinnern Sie sich an einen wichtigen Punkt: Das Snowboard rutscht im Schnee.

Seien Sie deshalb darauf vorbereitet, dass das Anziehen eines Snowboards ohne Übung nicht einfach ist. Tun Sie dies im Sitzen (Sie können Ihre Handschuhe oder Fäustlinge unter den Arsch legen) und stellen Sie sicher, dass Ihnen jemand beim Aufstehen und Aufrichten hilft.

Ist Snowboard cool?

Bei der Leistung von Profis ist alles einfach, sehr einfach, einfacher als einfach.

Aber jede Münze hat einen Nachteil. Niemand ist vor Stürzen sicher, nicht einmal Profis.

Für Anfänger ist zu bedenken, dass es für Anfänger-Snowboarder „Paddel“ gibt - Trainingspisten mit einer minimalen Neigung. Übrigens fällt das erste Mal nicht nur auf den Berg, sondern auch auf die Lifte.

Es gibt zwei Arten von Aufzügen - Schleppseile (im Video) und Sessellifte (die die „Paddler“ nicht ausrüsten). So könnten deine ersten Anstiege aussehen.

Anfänger haben jedoch einen großen Vorteil gegenüber Anfängern: Es ist bequem, die Piste zu Fuß mit Snowboardschuhen zu besteigen. Daher können Sie den Lift zunächst ganz ablehnen, dann erfolgt das Training ohne zusätzlichen Stress und zusätzliche Kosten für den Skipass.

Für das weitere Skifahren muss das Joch noch gemeistert werden, hier ist eine kurze Lektion, um zu helfen.

Was es sich zu merken lohnt: Alles begann, alles fiel, alle sahen lächerlich aus, und für die meisten Skater (besonders gute Skifahrer) ist es Dummies egal.

Zum ersten Mal wirst du definitiv nicht gehen, weil du berühmt dafür bist, Abzweigungen zu machen, und höchstwahrscheinlich auch beim dreißigsten Abstieg. Wenn Sie Erfahrung mit Skateboardfahren haben, können Sie das Board schnell spüren. Wenn nicht, können Sie sich damit abfinden, dass sich Ihr Körper in der ungewöhnlichsten Position für sich befindet und einfach nicht weiß, was Sie tun sollen.

Wende Tumbler Doll Psychology an - falle und stehe auf, falle und stehe auf. Übrigens ist es auch ratsam, richtig zu fallen und immer (immer!) In einem Helm mitzufahren. Der Kopf ist einer der schockierendsten Orte für Snowboarder, ebenso wie der Rücken, das Steißbein und die Knie.

Snowboard und sein Verhalten sind nicht durch die Erfahrung eines anderen zu spüren. Das gegenseitige Verständnis mit dem Board kommt allmählich zustande, wenn Sie hart und regelmäßig fahren. Wenn Sie aufhören, sich ständig zu kontrollieren, über Gewichtsverlagerung und die notwendige Neigung nachdenken, gratulieren Sie sich selbst - Sie haben das Reiten gelernt. Die Freude an der Einheit mit dem Snowboard, das Gefühl der Freiheit auf der Piste und das Adrenalin der Geschwindigkeit werden eine würdige Belohnung für die Arbeit sein.

Wie fange ich mit dem Snowboarden an?

Es gibt Dutzende von Trainingsvideos für Anfänger. Leider gibt es nur wenige würdige und wirklich erklärende, verständliche und leider kompetente.

Damit Sie nicht die Fehler anderer lernen, sondern wirklich gute Ratschläge bekommen, empfehlen wir Ihnen heute zwei Kanäle zum Selbststudium.

Pengusns Channel One - Ein 5-Lektionen-Kurs für Anfänger. Hier finden Sie Tipps für Snowboardanfänger, Grundbewegungen, eine Erklärung zum Wenden und Skifahren in flachen Gebieten sowie die Grundlagen des Springens. Alles ist klar, verständlich und ohne Langeweile. Парням из Казахстана респект за профессионализм и наши пожелания успешного развития.

Второй канал, который будет максимально полезным для новичков и не только – Школа сноуборда.

В Школе есть 25 готовых уроков, которые проводит Илья Косяченко, инструктор и лектор по сноуборду в составе Национальной лиги инструкторов России, член ISIA (International Ski Instruction Association).

Обучение с инструктором

Der Nachteil dieser Methode ist nur eine - Klassen mit einem Lehrer sind nicht frei. Je nach Stadt, Land, Monat und Skigebiet unterscheiden sich die Preise erheblich. Wenn Sie in ein bestimmtes Skigebiet fahren, schauen Sie in der Preisliste der Dienstleistungen im Voraus nach, wie viel Geld Sie vorbereiten müssen.

Die höchsten Preise gelten in der Hochsaison, an Feiertagen und Wochenenden. Sie können sparen, wenn Sie nicht eine Einzelstunde, sondern eine Gruppenstunde belegen. Wenn möglich, kommen Sie an einem Wochentag mit zwei oder drei Anfängern zum HLC. Töte ein paar Fliegen mit einer Klappe: Vermeide den Rummel auf der Piste, du kannst den coolsten Instruktor holen, du kannst ihn sogar ändern, wenn es keinen Kontakt und kein Verständnis gibt, bestimme die Trainingszeit selbst (eine Stunde, zwei oder drei), nimm den vollen Kurs und spare zwischen 30 und 50 %

Mit einem Freund trainieren

Wenn jemand bereit ist, Sie kostenlos zu unterrichten - das ist in Ordnung, lohnt es sich, diese Gelegenheit zu nutzen. Es ist wichtig, dass ein Freund nicht nur das Verlangen hat, sondern auch die Fähigkeit zu erklären und zu lehren, Bewegungen auf Elementen auszulegen und diese viele Male zu wiederholen, und nicht einfach vorbei zu eilen und zu sagen: "Schau, wie einfach es ist!"

Ein Freund sollte verstehen, dass eine Lektion 3-4 Stunden dauern kann, und für ihn geht der Trainingstag in Bezug auf das eigene Skaten verloren, andernfalls werden Sie nach 15 Minuten alleine im „Planschbecken“ gelassen.

Freunde haben auch andere Nachteile. Erstens ist ein Anfänger im Prinzip nicht in der Lage, das Fahrniveau eines befreundeten Snowboarders einzuschätzen. Ein eigenes Snowboard und eine helle Jacke sind kein Indikator. Zweitens ist die Fahrtechnik des Lehrers möglicherweise nicht auf dem neuesten Stand, wenn er kein zertifizierter Ausbilder oder Profisportler ist. In diesem Fall lernst du, falsch zu fahren, was dann ständig Stürze und Verletzungen zur Folge hat.

Pistenetikette

Es gibt geschriebene und ungeschriebene Regeln für Skicents, die auch Anfänger kennen und befolgen müssen.

Steigen Sie nicht über einen großen Hangbis Sie lernen, sicher auf dem Brett zu bleiben. Mit deinen unfähigen Handlungen kannst du bestenfalls verhindern, dass andere Leute Schlittschuh laufen. Im schlimmsten Fall provozierst du Kollisionen sowie deine eigenen und die Verletzungen anderer. Wenn Sie einen "Pflug" fahren und die Spur verderben, besteht die Gefahr, dass Ihre Adresse viele obszöne Kommentare enthält. Wenn Sie in Zukunft aus dem "Planschbecken" herauskommen, wählen Sie zuerst sanfte, aber lange Abfahrten und erhöhen Sie den Steigungsgrad allmählich.


insnow.ru

Niemals in der Mitte eines Abhangs sitzen. Wenn Sie stürzen, versuchen Sie, so schnell wie möglich zum nächsten Rand der Route zu gelangen, damit niemand auf Sie stößt. Wenn Sie müde vom Reiten sind und eine Pause machen möchten, können Sie sich auch an den Rand der Strecke setzen oder zum Fuß gehen und in einem Café sitzen.

Die Mitte des Abhangs ist kein Ort für ein Selfieegal wie schön der blick hinter dir ist. Gehen Sie für ein Foto an den Rand der Spur oder nehmen Sie ein Foto von der Spur auf. Wenn Sie mit einem Snowboard in einer Umarmung stehen, wird jeder verstehen, dass Sie ein Snowboarder sind. Separat - nie unmittelbar hinter einer unsichtbaren oder scharfen Kurve auf der Strecke sitzen und stehen.

Die Verantwortung für das Verhalten auf der Piste ist immer derjenige, der höher oben am Berg istEs ist diese Person, die die Situation überwachen und die Flugbahn ihrer Bewegung koordinieren muss. Das Problem ist, dass Sie vielleicht ein Anfänger sind, der den Hang hinaufsteigt - und dann wird es niemandem so erscheinen, oder derselbe Neuling, der zum ersten Mal auf dem Brett steht, wird sich als höher herausstellen als Sie, und dann wird es Ihnen nicht genug erscheinen. Die Kante des Snowboards ist aus Eisen und kann an jeden Ort fliegen. Setzen Sie sich deshalb zunächst in das „Planschbecken“, in dem zumindest Menschen mit Mindestgeschwindigkeiten kollidieren, und Sie werden nicht schlimmer als ein Bluterguss.

Denken Sie immer an diejenigen, die sich auf einem Hügel über Ihnen befinden: Machen Sie keine scharfen und unvorhersehbaren Manöver, fahren Sie nicht über den Hang. Die Euphorie eines Anfängers von einem beherrschten Element überschattet manchmal den gesunden Menschenverstand, der mit Konsequenzen behaftet ist.

Benimm dich menschlich. Wenn sich jemand auf der Strecke befindet, fragen Sie, ob Sie Hilfe benötigen. Wenn jemand in der Nähe Skifahren lernt, helfen Sie beim Sammeln von Ausrüstung, wenn Skier und Stöcke über die Piste fliegen (es ist fast unmöglich, in Skischuhen zu laufen).

Schätzen Sie Ihre Fähigkeiten nüchtern einVersuchen Sie nicht, einige Dinge hinter denen zu wiederholen, die mehrere Größenordnungen besser fahren als Sie. Einfach gesagt, nicht übertreffen, vor allem am Anfang.

Lesen Sie auch unser Material "Hör auf, eine" Teekanne "zu sein! Wie lernst du Snowboarden? “, Wo wir darüber sprachen, welche Ausrüstung ein Anfänger benötigt, und herausfanden, welche besser ist - ein Snowboard oder Skifahren.

Tipps und Übungen für Anfänger Snowboarder

Jedes Jahr gehen viele Menschen in Skigebiete: die Skifahren gehen, nur an den Berghängen spazieren gehen, und es gibt diejenigen, die es vorziehen, sich beim Snowboarden zu entspannen. Es ist dieser Sport, der die meisten Menschen anzieht.

Und so versammelten Sie sich mit Ihren Freunden, um in die Berge zu gehen. Wir kamen an, ließen uns nieder und eilten zum Abhang. An der Abendkasse erhalten Sie das angesagteste Board, alle Bindungen werden aufgebaut, Sie tragen bequeme Snowboardschuhe. Dann gehen Sie zum Hang und versuchen, Ihren ersten Abstieg im Leben durchzuführen. 100% der Neuankömmlinge fallen in der ersten Minute der Abfahrt. Was solltest du tun, während deine Freunde die Treppe hinuntergehen, und wie kannst du verstehen, wo es ist?

Wie beherrsche ich die Technik des Snowboardens?

Sie können sich sofort darauf einstellen, dass Sie zumindest die ersten Male nicht wie Ihre Freunde fahren können. Alles ist ganz einfach: Ihr Körper war noch nie einer solchen Belastung ausgesetzt und weiß daher nicht, wie er sich beim Snowboarden richtig verhält.

Sie können jedoch bereits ab dem vierten Versuch lernen, sich auf dem Brett richtig zu bewegen, es sei denn, Sie möchten die Technik des Fahrens auf dem Brett unbedingt beherrschen. Ja, die Perfektion von Fähigkeiten kommt nicht in Frage, aber Sie können die Anzahl der Stürze minimieren und alle Bewegungen verbessern.

Aber es ist ein Pech, manchmal kommt es vor, dass Sie diesen Sport im Sommer lernen möchten, damit Sie Ihre Fähigkeiten später Ihren Freunden zeigen können. Wo kann ich im Sommer Snowboarden lernen?

Es gibt nur ein paar Möglichkeiten:

  • Im Sommer arbeiten viele Skigebiete, Sie müssen sich nur entscheiden, wohin Sie wollen.Sie können den geschlossenen Skigebieten den Vorzug geben, die künstlich alle Bedingungen für Pisten auf einem Snowboard schaffen. Und Sie können in die Berge gehen, wo das Wetter das ganze Jahr über frostig ist. Richtig, dafür müssen Sie die Übersetzung aller Ausdrücke ins Englische kennen, die Ihnen helfen, diese Technik zu beherrschen. Warum genau die Übersetzung ins Englische? Es ist einfach, es ist Englisch, das als die Sprache der Touristen gilt. Sie können es nicht mit den Fingern erklären. Wenn Sie jedoch gut Englisch sprechen, brauchen Sie überhaupt nicht zu übersetzen. Sie können Ihrem Lehrer alles selbst erklären.
  • Für diejenigen, die im Sommer Snowboarden lernen möchten, ist es nicht notwendig, irgendwohin zu gehen und die Übersetzung der beliebtesten Sätze zu lernen.Sie beherrschen die Fahrtechnik mit einem besonderen Spiel. Heutzutage helfen interaktive Spiele, nicht nur menschliche Fähigkeiten (Gedächtnis, Einfallsreichtum usw.) zu entwickeln, sondern auch die Technik einer bestimmten Sportart zu erlernen. Die Technik des Spiels ist einfach: Es werden spezielle Brillen und Kopfhörer aufgesetzt, die Sie in eine andere, nicht weniger reale Welt "werfen", in der alles so real erscheint. Es sind Spiele, die helfen, das Snowboarden zu lernen, ohne Schmerzen beim Fallen zu haben.

Wenn Sie Ihrem Kind das Reiten beibringen möchten, interessiert Sie wahrscheinlich die Frage, wie viele Jahre es auf dieses Sportgerät darf? Die Frage ist rhetorisch und sehr schwer zu beantworten. Wie viele Jahre haben Sie diesen Sport zum Beispiel studiert?

Viele Experten raten davon ab, ihr Kind unter 10 Jahren auf ein Snowboard zu setzen.

Im Allgemeinen können Sie Ihrem Baby beibringen, mit demselben Spiel zu fahren. Hier ist die Frage, wie viele Jahre man einem Kind das Reiten beibringen kann - ja, zumindest ab dem fünften Lebensjahr besteht keine Gefahr. Und es ist nicht nötig, die Übersetzung der häufigsten Sätze in eine andere Sprache zu stopfen.

Übung Nr. 1 - Bestimmen Sie das "führende" Bein

Jeder weiß, dass die Fahrer seitwärts fahren, und um festzustellen, auf welcher Seite es notwendig ist, abzusteigen, sollte der folgende Test durchgeführt werden. Bitten Sie darum, vom Berg geschoben zu werden - das Bein, das nach vorne kommt - und die Führung zu übernehmen.

Ein humanerer Weg: Wir suchen den sanftesten Hang und befestigen zwei Beine gleichzeitig. Jetzt müssen Sie zuerst nach rechts und dann nach links gehen. Welches ist bequemer? Wenn beide Seiten bequem sind, haben Sie sowohl das rechte als auch das linke Bein vorne.

Übung Nummer 3 - die Grundlagen der richtigen Haltung des Fahrers

Befestigen Sie unsere Beine auf einer ebenen Strecke am Snowboard. Wir entfalten den Körper in Richtung des Vorderbeins und der Schultern, während wir vorwärts durch das Inventar schauen.

Jetzt übertragen wir 2/3 des Körpergewichts auf das Vorderbein und 1/3 auf das Hinterbein. Es sind diese Gefühle, an die man sich während des Abstiegs erinnern muss.

Übung Nummer 5 - steigen nach dem Sturz

Sie müssen lernen, wie Sie nach einem Sturz richtig aufstehen:

  1. Wir drehen uns in Richtung Hang um, drücken mit der Hand hinter uns und halten unsere Hand an der Vorderkante des Projektils.
  2. Wir drehen uns auf den Bauch und knien mit dem Rücken zum Hang. Wir greifen mit den Händen in den Schnee und stehen auf.

Übung Nr. 6 - Beherrschen der Vielseitigkeit und der Fähigkeiten der Rückleitungen

Sie müssen lernen, wie man die Hinterkante eines Snowboards fährt. Wählen Sie dazu eine leichte Steigung und steigen Sie nur an der Hinterkante ab. Es ist sehr wichtig, dies langsam zu tun, um alle Merkmale einer solchen Bewegung zu spüren.

Diese Abstiegsmethode, auch Pflug genannt, hilft nicht nur, im wichtigsten und gefährlichsten Moment zu bremsen, sondern auch die schneebedeckten Strecken zu „passieren“.

Übung Nr. 8 - Lerne, mit der Tafel umzugehen

Es ist notwendig, vom Hang an der Hinterkante abzusteigen, aber nicht nur nach unten, sondern nach unten und rechts, nach unten und links. Um das Brett in die richtige Richtung zu lenken, drücken Sie die entsprechende Seite des Fußes auf dem Brett. Nachdem wir den Abstand von drei Metern überwunden haben, verschieben wir das Board in die entgegengesetzte Richtung und drücken die Ferse auf das Snowboard.

So sehen die ersten Snowboardstunden aus. Also liegt alles in deinen Händen. Wir wünschen Ihnen viel Glück!

Was gibt es sonst noch zu wissen?

Snowboarden sieht immer schön und aufregend aus. Dies ist einer der beliebtesten Jugendsportarten im Winter. Um Snowboarden zu lernen, muss man viel Zeit mit dem Training verbringen. Dank dessen können Sie nicht nur lernen, wie man auf dem Brett steht, sondern auch anmutig aussehen.

Lernen, an der Tafel zu stehen.

Das erste, was Sie lernen müssen, um auf dem Brett zu stehen. Zum ersten Mal ist es besser, dies zu Hause und nicht am Hang zu tun. In diesem Fall werden Sie Ihre Aufgabe erleichtern und sind bereit für das, was Sie erwartet. Wenn Sie sich bereits ein Snowboard zusammen mit Stiefeln und speziellen Bindungen gekauft haben, ziehen Sie es an und stellen Sie sich auf das Board.

Versuchen Sie auf einem Snowboard ein wenig hin und her zu schwingen. Sie müssen sich wohl und wohl fühlen. Kniebeugen machen. Wenn die Ausrüstung richtig gewählt ist, können Sie diese Aufgabe problemlos bewältigen. In diesem Stadium ist es wichtig, das führende Bein zu bestimmen.

Sie sollten wissen, dass Snowboarder das Board immer nur mit einem Fuß vorschieben. Das zweite Bein hilft zu diesem Zeitpunkt nur, die Bewegung auszuführen. Zu verstehen, welcher Fuß der stützende ist, ist sehr einfach. Sie sollten es sich bequem machen, sich darauf zu stützen. Probieren Sie es aus, während Sie direkt auf dem Snowboard stehen. Passen Sie alle Befestigungen auf einmal nach Ihren Wünschen an.

Beherrsche die Bewegung an der hinteren Verrohrung

Zum Erlernen des Snowboardens sind Bewegungen an der Hinterkante erforderlich. Beginnen Sie nicht mit dem Training, wenn viele Leute fahren. Wählen Sie einen Ort mit einem kleinen Hang, aber viel Schnee. Versuchen Sie zunächst, das Gleichgewicht zu halten, indem Sie auf einem Brett im Schnee stehen. Legen Sie Ihren Sicherheitsgurt sicher an. Sie müssen das Gewicht der Platte und ihre Abmessungen spüren.

Versuchen Sie nun, darauf zu springen und herumzudrehen. Wiederholen Sie die Bewegung, um Ihren Körper von einer Seite zur anderen zu wiegen. Übertragen Sie danach das Gewicht Ihres Körpers auf die Fersen und versuchen Sie, die Hinterkante des Boards so fest wie möglich in den Schnee zu drücken. Bei dieser Bewegung ist es wichtig, das Gleichgewicht zu spüren.

Wenn Sie gelernt haben, sicher auf dem Brett zu stehen, fahren Sie langsam bergab. Sie müssen nur ein wenig Druck auf die Vorderkante des Snowboards ausüben. Machen Sie alle Bewegungen ruhig und langsam. Achten Sie darauf, dass Ihre Knie gebeugt sind und Ihre Arme nach vorne zeigen. In dieser Position können Sie die Bewegung einfach ausführen.

Halten Sie die Kante gerade, damit das Snowboard gleichmäßig auf der Piste rutscht. Sie müssen sich nicht stark zurücklehnen. Sonst fällst du einfach. Es ist schlimm, wenn Sie sich zu weit nach vorne beugen. Sie wählen eine stabile Position.

Das Gleiten an der Vorderkante ist schwieriger. Sie müssen dies wie in der vorherigen Version tun, aber Sie müssen nur Ihren Rücken nach vorne schieben. Sie müssen auf dem Brett stehen und sich anschnallen. Jetzt sollten Sie beginnen, die hintere Rohrleitung zu bewegen.

Drehen Sie danach im Sprung um 180 Grad und kehren Sie so dem Abstieg den Rücken zu. Ihre Beine sollten an den Knien gebeugt und Ihre Arme nach vorne gestreckt sein. Dies hilft, das Gleichgewicht zu halten und nicht zu fallen. Übertragen Sie Ihr Gewicht auf Ihre Socken und beugen Sie sich mit Ihrem ganzen Körper vor. Sie müssen dafür sorgen, dass die Vorderkante den Hang berührt.

Nachdem Sie alles wie erwartet getan haben, senken Sie die Vorderkante. Zu diesem Zeitpunkt gleitet das Board weiter. Mach keine plötzlichen Bewegungen. Sie müssen reibungslos gleiten. In diesem Fall muss die Vorderkante stärker gedrückt werden, um die Geschwindigkeit zu verringern. Denken Sie daran, dass das Vorwärtsfahren mit dem Rücken sehr schwierig ist. Versuche so oft wie möglich über deine Schulter zu schauen. Dies hilft, Ihre Bewegungen zu regulieren und die Straße zu sehen.

Die Fähigkeit zu bremsen ist in einer Sportart wie Snowboarden sehr wichtig. Oft müssen Sie dies mit hoher Geschwindigkeit tun, sodass Ihre Gesundheit und Sicherheit davon abhängen, wie richtig Sie dies alles tun.

Versuchen Sie, sich an der hinteren Kante zu bewegen, um zu lernen, langsamer zu werden. Beginnen Sie allmählich, Ihr Körpergewicht auf Ihr führendes Bein zu übertragen. Bei solchen Bewegungen verläuft das Skateboard parallel zur Piste.

Erlernen Sie die Kurventechnik

Es ist wichtig zu lernen, wie man Snowboard lernt und wie man richtig dreht. Versuchen Sie, sich entlang eines kleinen Abhangs an der hinteren Kante zu bewegen, den Sie bereits gemeistert haben sollten. In diesem Moment, wenn Sie die Durchschnittsgeschwindigkeit erreichen, müssen Sie sich ein wenig in die Richtung lehnen, in die Sie abbiegen möchten.

Es ist notwendig, den gesamten Körper dorthin zu lenken, mit den Schultern zu führen und das vorgelagerte Bein zu belasten. Infolgedessen befinden Sie sich in einer Position über dem Abhang. Sie müssen aufpassen, dass Sie sich nicht seitwärts zum Hang drehen. Wenn Sie anhalten müssen, bremsen Sie die Hinterkante.

Nach dem Anhalten müssen Sie Ihr Gewicht auf die andere Seite verlagern und sich in diese verwandeln. Versuchen Sie nicht, sofort zu beschleunigen, da Sie sonst beim Wenden und Übertragen des Gewichts auf die Vorderkante hinunterfallen können, weil es im Schnee wühlen kann.

Wie snowboarden?

Es gibt nur einen Weg zu verstehen, ob Sie snowboarden können oder nicht - probieren Sie es aus. Aber wie? Wo soll ich anfangen? Wie lerne ich Skifahren? Hier sind einige Tipps für Anfänger in diesem Geschäft: Zunächst müssen Sie sich auf das Training vorbereiten, und zwar nicht nur mental. Wenn möglich, vereinbaren Sie mit einem Snowboarder-Freund, der Ihnen beim Üben hilft. Das Lernen alleine ist schwierig und andererseits sind Ihre Fehler besser sichtbar. Wenn Sie mit einem Freund nicht einverstanden sind, suchen Sie sich einen Lehrer.

Es gibt nur einen Weg zu verstehen, ob Sie snowboarden können oder nicht - probieren Sie es aus. Aber wie? Wo soll ich anfangen? Wie lerne ich Skifahren? Hier finden Sie Tipps für absolute Anfänger in diesem Geschäft.

Vor allem muss man sich nicht nur mental auf das Training vorbereiten.

Entscheide, welche Seite du führst. Am einfachsten ist es, eine rutschige Oberfläche wie Linoleum zu finden, über die man streuen und rutschen kann. Welchen Fuß Sie nach vorne schieben, ist der führende. Wenn die linke "normal" ist, wenn die rechte "doof" ist.

Ziehen Sie sich mit der Tatsache an, dass Sie sich viel bewegen und höchstwahrscheinlich fallen werden. Ein wasserdichter Snowboardanzug ist die beste Option.

  • Machen Sie vor Fahrtbeginn Aufwärmübungen. Ein paar einfache Übungen reichen aus - Kniebeugen, Sprünge, Kurven. Machen Sie nach dem Aufwärmen einige Übungen, um Nacken, Schultern, Rücken und Hüften aufzuwärmen. Durch korrektes Aufwärmen und Dehnen der Muskeln wird das Verletzungsrisiko minimiert.
  • Suchen Sie sich einen flachen Platz am Hang (meistens ist es der Fuß des Berges, das Ende der Strecke). Legen Sie das Brett in den Schnee und befestigen Sie Ihren Vorderfuß. Setzen Sie dann Ihr Hinterbein hinter das Snowboard, übertragen Sie das Gewicht darauf und versuchen Sie, sich auf die Ferse zu stellen, wobei Sie das Brett auf die hintere Kante legen. Schütteln Sie das Brett ein wenig und spüren Sie, wie seine Neigung durch die Bewegung Ihres Beins gesteuert wird. Stellen Sie nun Ihren hinteren Fuß vor das Snowboard und stellen Sie sich auf die Spitze Ihres vorderen Fußes, wobei Sie das Board auf die Vorderkante legen. Schaukeln Sie das Board genauso. Stoßen Sie mit dem hinteren Fuß ab und fahren Sie ein bisschen auf einem Snowboard, wie auf einem Skateboard. Отталкиваясь задней ногой, ставьте ее на доску около заднего крепления.
  • Поднимитесь повыше. Не на самую высокую точку, поскольку, не имея навыков катания вам будет практически невозможно без проблем оттуда спуститься. Когда вы поднялись на нужную высоту, положите доску на снег. Одевать борд лучше так: садитесь на снег лицом вниз по склону. Legen Sie das Brett vor sich hin (Befestigungen an sich selbst). Führen Sie mit den Händen einen Fuß in die Halterung ein. Befestigen Sie die Gurte (oder Clips, je nach Art der Halterung). Befestigen Sie nun das zweite Bein.
  • Nun ist der schwierigste Teil. Sie müssen aufstehen, ohne zu fallen und nicht den Hang hinunter zu rollen. Um aufzustehen, beugen Sie sich einfach ein wenig vor. Wenn es nicht funktioniert, versuchen Sie, die Vorderkante mit einer Hand zu fassen und sich nach vorne zu lehnen. Steh auf, versuche das Gleichgewicht zu halten. Dazu die Vorderkante leicht anheben und das Gewicht auf die Fersen übertragen. Wenn Sie aufstehen und das Gleichgewicht halten können, senken Sie die Vorderkante, achten Sie jedoch darauf, dass sie den Schnee nicht berührt. Das Board wird runter gehen. Wenn es reibungslos senkrecht zum Hang gleitet, machen Sie alles richtig. Wenn es sich zu entfalten beginnt, haben Sie ein Bein stärker als das andere geladen. Versuchen Sie, das Brett auszurichten. Nachdem Sie ein wenig gefahren haben, bremsen Sie und heben Sie die Vorderkante stärker an. Dann noch ein bisschen fahren. Und wieder bremsen. Spüren Sie das Zusammenspiel von Schneekante und Schnee. Drehen Sie nun den Rücken den Hang hinunter und versuchen Sie dasselbe Gleiten, jedoch an der Vorderkante. Achten Sie dabei besonders auf die über dem Schnee stehende Hinterkante, da Sie sonst einen eher unangenehmen Sturz auf den Rücken bekommen.
  • Nachdem Sie die vorherigen Übungen gemeistert und gefestigt haben, können Sie mit der nächsten Übung fortfahren - rutschen Sie nicht nach unten, sondern diagonal über den Hang. Steh auf und halte das Gleichgewicht. Übertragen Sie das Gewicht auf den Vorderfuß und drehen Sie das Brett leicht. Sie beginnt schräg zur Hanglinie zu rutschen. Bediene dich mit deinen Händen. Steigern Sie die Geschwindigkeit und bremsen Sie dann, indem Sie das Brett senkrecht zum Hang zurückdrehen. Fahren Sie jetzt in die andere Richtung. Ihre Pistenroute ähnelt einem Zickzack. Wenn Sie sich sicher fühlen, drehen Sie das Board auf der Piste stärker und fahren Sie etwas schneller.
  • Beherrsche nun die Kurven. Steh auf. Drehen Sie das Brett leicht den Hügel hinunter. Fahren Sie ein wenig und übertragen Sie dann das Körpergewicht vorsichtig auf die Socken. Das Brett beginnt sich an der Vorderkante anzulehnen, und da es gewölbt ist, zeichnet das Brett einen Bogen in den Schnee. Sie müssen die Waage halten. Wenn Sie es schaffen, sich festzuhalten, dreht sich das Brett und steigt allmählich über den Hang. Jetzt das Gleiche, aber lehne dich zurück.

Snowboardtechnik. Kernübungen

Von der Seite betrachtet mag man das Gefühl haben, dass Snowboarden recht einfach ist. Sobald Sie jedoch selbst einsteigen, wird der Irrtum dieser Annahme offensichtlich. Aus diesem Grund wird empfohlen, die ersten Kurse mit einem Ausbilder durchzuführen. In den meisten Fällen reichen ein paar Lektionen aus, um die Grundlagen des Boardfahrens zu erlernen.

Die Skitechnik hängt von der Qualität der Leistung der ersten Grundelemente ab. Ein Anfänger muss vom ersten Training an lernen, wie man sicher fällt, richtig rutscht, in Kurven fährt und den Lift benutzt.

Interessanter!

Jeder Anfänger wählt seine eigene Art, das Fahren auf dem Brett zu lernen. Jemand lernt am liebsten durch Ausprobieren, zuerst auf dem Brett zu stehen und dann die Strecke entlang zu gehen, um die Bewegung und Geschwindigkeit des Bretts zu kontrollieren.

Die Nachteile eines solchen Trainings liegen auf der Hand - der Fahrer fällt ständig, weil er die Prinzipien des Skifahrens nicht verstehen kann, und infolgedessen bleiben alle Grundelemente unerkannt. Professionellere Snowboarder zu beobachten ist nur verwirrender. Ein Anfänger, der sein eigenes Skaten nicht sieht, kann nicht verstehen, was seine Fehler sind und wie man sie behebt.

Die Möglichkeit, Snowboard-Skills mit Freunden zu unterrichten, ist effektiver. Durch gemeinsames Skaten lernst du schnell die ersten Übungen. Die Hauptsache ist, dass Freunde nicht aufgeben und die Geduld haben, die Grundlagen des Snowboardens zu erklären und zu zeigen. Natürlich ist diese Option nicht optimal, denn wenn es Fehler in der Fahrtechnik gibt, werden Freunde und Anfänger diese machen. In der Praxis gibt es oft solche "Profis", die auch Geld für Lektionen nehmen, in denen es Fehler gibt.

Die meisten, die es vorziehen, alleine zu studieren, möchten einfach nicht für die Studiengebühren bezahlen, da dies zusätzliche Kosten verursacht. In der Praxis genügen jedoch ein paar Lektionen, damit der Anfänger lernen kann, sicher am Board zu stehen und einige einfache Übungen durchzuführen, um das meiste aus dem Snowboarden herauszuholen.

Ein Anfänger sollte zu Beginn des Trainings darauf vorbereitet sein, dass er zunächst nicht ohne Stürze auskommt, das Snowboarden jedoch nicht ausschließlich mit Stürzen in Verbindung bringen sollte. Der Unterricht sollte sich in guter körperlicher Verfassung und in bequemer Sportbekleidung befinden. Da Sie viel schwitzen müssen, wird empfohlen, Thermounterwäsche oder mehrlagige Kleidung zu tragen. Die oberste Geräteschicht muss wasserabweisend sein.

Um Ihren Körper in Schwung zu bringen, sollten Sie sich ein wenig dehnen - es genügen nur ein paar Kniebeugen, Sprünge und Biegungen. Selbst ein einfaches Aufwärmen ermöglicht es Ihnen, Ihren Herzschlag und Ihre Atmung zu normalisieren, was während des Trainings Atemnot lindert.

Einteilung der Fahrtechniken

Die Fähigkeit, einfache Übungen durchzuführen, kann bereits als Anfängertechnik bezeichnet werden. Wenn der Fahrer Elemente wie Seitenschlupf und damit verbundene Kurvenschlupf verwendet, ist der Fortschritt beim Fahren offensichtlich. Schwieriger sind folgende Skitechniken:

  • Schnitzen auf einem Snowboard - die Möglichkeit, nach dem Mieten eine Schnitzspur wie von einer scharfen Messerklinge zu hinterlassen. Sie können diese Technik am Board eines Anfängers erlernen, der weniger starre Eigenschaften hat. Um das Schnitzen zu meistern, müssen Sie die Kurven mit den Gesetzen, mit der Winkelung, einem langen Radius mit dem Entladen nach oben / unten, SSP meistern.
  • Kurze Kurven sind eine Technik, deren Kenntnis für das Überqueren eines Weges mit Hindernissen (Bäume, Hügel) erforderlich ist. Der Abstieg in die Waldzone wie nirgendwo erfordert in der Regel ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit. Die Hauptübungen sind kurze Kurven entlang der Abstiegslinie mit Entladen in der oberen oder mittleren Position.
  • Freestyle - die Fähigkeit, Tricks und Sprünge sowohl beim Abstieg von einem Berghang als auch auf Skisprüngen meisterhaft auszuführen. Freestyle zeichnet sich durch viele Elemente aus. Für einen flachen Freistil ist beispielsweise Besitz erforderlich

    Sehen Sie sich das Video an: Helene Fischer: Atemlos durch die Nacht. Hello Again! SRF Musik (Juni 2021).

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send