Hilfreiche Ratschläge

So nutzen Sie MS Word in vollem Umfang: Eine vollständige Überprüfung des Programms

Pin
Send
Share
Send
Send


Stil - Eine Reihe von Textdekorationselementen, einschließlich Schriftart, Absatz, Füllung und anderer Elemente.

Formatvorlagen in Word

Ein Stil ist eine benannte Beschreibung eines Absatzformats oder von Textzeichen. Anstatt jeden Absatz manuell zu formatieren, können Sie den Stil festlegen und die erforderlichen Parameter dafür konfigurieren. Mit diesem Stil können Sie dann einen beliebigen Textblock anordnen. Dadurch werden die Stilparameter auf ein bestimmtes Fragment des Dokuments übertragen.

Es gibt zwei Arten von Stilen:

* Absatz - legt das Design des gesamten Absatzes fest,
* Zeichen - legt die Schriftart, den Stil und das Layout des Textfragments des Absatzes fest.

Jedes Zeichen eines Textes gehört immer zu zwei Stilen: Absatz und Zeichen. Standardmäßig gibt Word dem Text einen Absatzstil. Gewöhnlich und Zeichenstil Absatzschrift.

Eine übliche Methode für Benutzer besteht darin, dass das gesamte Dokument im gleichen Stil ("Normal" oder "Der Haupttext des Dokuments") erstellt wird. In Zukunft wird die Formatierung durchgeführt, indem ein bestimmtes Element des Texts markiert und dessen Anzeige geändert wird (z. B. ist die Schriftart Arial, die Schriftart ist kursiv, die Schriftgröße beträgt 10 pt., Die Ausrichtung ist Widthwise). Diese Methode wird als manuelle Formatierung bezeichnet.

Diese Methode eignet sich zum Formatieren von Dokumenten mit geringem Umfang. Wenn es sich jedoch um Dokumente mit großem Umfang handelt (z. B. um eine Diplomarbeit oder Dissertation, einen Vertrag oder einen Rechtsakt), ist diese Methode zum Formatieren des Texts wenig hilfreich - daher ist viel Handarbeit erforderlich und zeit.

Eine der Lösungen für die Formatierung umfangreicher Dokumente scheint darin zu bestehen, Stile für verschiedene Dokumentblöcke zu verwenden.

Ein Stil ist eine Reihe von Formatierungsoptionen, die auf Text, Tabellen und Listen angewendet werden, um deren Erscheinungsbild schnell zu ändern. Mit Formatvorlagen können Sie mit einer Aktion eine ganze Gruppe von Formatierungsattributen gleichzeitig anwenden, einschließlich der Festlegung der Strukturstufe für einen Absatz.

MS Word definiert die Arten von Stilen, die Sie erstellen und anwenden können. Der Stil des Absatzes bestimmt das Erscheinungsbild des Absatzes, dh die Ausrichtung des Textes, den Tabulator, den Zeilenabstand und die Rahmen, vollständig und kann auch Formatierungszeichen enthalten.

Der Zeichenstil bestimmt die Formatierung des ausgewählten Textfragments innerhalb des Absatzes und definiert die Textparameter wie Schriftart und -größe sowie Fett- und Kursivschrift. Der Stil der Tabelle definiert das Erscheinungsbild von Rahmen, Füllung, Textausrichtung und Schriftarten.

Der Listenstil wendet auf alle Listen die gleiche Ausrichtung, Nummerierungszeichen oder Aufzählungszeichen und Schriftarten an.
Anwenden von Stilen in MS Word

Eine übliche Möglichkeit, Stile für verschiedene Versionen von MS Word (vom sechsten bis zum elften) zu definieren, besteht darin, einen Stil zuzuweisen, indem Sie in der Menüleiste "Formatierung" im Kombinationsfeld "Stil:" auswählen. In diesem Fall wird der ausgewählte Stil auf den aktuellen Absatz oder ausgewählte Textfragmente angewendet.
Anwenden von Formaten in Word XP
Wählen Sie im Abschnitt des Hauptmenüs „Format“ den Punkt „Formatvorlagen und Formatierung“.


Im rechten Teil des Fensters wird ein Element mit dem Namen "Aufgabenbereich" angezeigt, in dem die Formatierung des aktuellen Textfragments und die darauf anwendbaren Stile angezeigt werden.
Um bestimmte Formatierungen auf ausgewählten Text anzuwenden, wählen Sie den entsprechenden Stil aus der Liste der Stile aus.


Wenn Sie den Abschnitt „Formatvorlagen und Formatierung“ im Aufgabenbereich verwenden, können Sie neben einer praktischen Darstellung der Formatvorlage des Dokuments auch vorhandene Formatvorlagen schnell ändern und neue erstellen.

Über das Element „Alles auswählen“ können alle Textfragmente ausgewählt werden, die denselben Stil wie das aktuelle Fragment haben. Was zweckmäßig ist, ändern Sie bei Bedarf den Text für seine Zugehörigkeit von einem Stil zu einem anderen.
Stile erstellen.

Einen Stil zu kreieren ist absolut nicht schwierig.
Das Feld Name legt einen eindeutigen Namen für den erstellten Stil fest. Es ist zu beachten, dass es nicht möglich ist, die Namen der vorhandenen Stile für den erstellten Stil zu verwenden. Das Programm meldet einen Fehler bei solchen Aktionen.

Das Definieren der Stiltexteigenschaften: Headset, Schriftstil, Absatzumbrüche und Absatzabstand entspricht praktisch der Standardtextformatierung. Es gibt sowohl Symbole zum Einstellen von Parametern als auch Menüs für die erweiterte Formatierung.

Zu den stilspezifischen Eigenschaften ist Folgendes zu beachten:

Geben Sie im Feld "Stil" den Typ des zu erstellenden Stils an - einen Absatz, ein Zeichen oder eine Tabelle

Im Feld "Basierend auf Stil" - Legt den übergeordneten Stil für den erstellten Stil fest.

Das Ändern der Eigenschaften des übergeordneten Stils im erstellten Stil führt zu den entsprechenden Änderungen für Eigenschaften, die während der Erstellung nicht geändert wurden.

Wenn zum Beispiel beim Erstellen des Stils „Style1“ auf der Grundlage des Stils „Normal“ die Schriftgröße geändert wurde (von 12 auf 16 Punkte) und das Headset unverändert blieb, wurde der Stil des Headsets „Normal“ geändert (zum Beispiel mit Times New) Roman zu Arial) im Stil von Style1 ändert auch das Headset (zu Arial) und die Schriftgröße bleibt gleich (16 pt.)

Im Feld "Stil des nächsten Absatzes" - legt den Stil des Absatzes fest, der auf den Absatz folgt, auf den der erstellte Stil angewendet wurde. Standardmäßig bestimmt der Stil des nächsten Absatzes den zu erstellenden Stil.

Das Flag „Zur Vorlage hinzufügen“ legt fest, ob der erstellte Stil in die Vorlage aufgenommen wird.

So erstellen und speichern Sie ein MS Word-Dokument

Öffnen Sie den Arbeitsordner, um ein Dokument zu erstellen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie die Option "Erstellen - Microsoft Word-Dokument".

Benennen Sie ein Dokument, um es leicht zu finden.

Sie können MS Word auch über das Startmenü starten. Achten Sie auf die Abbildung.

Beim Starten über das Startmenü haben Sie ein neues Dokument mit einem Standardnamen erstellt. Benennen Sie es und speichern Sie es im ausgewählten Ordner, um es nicht zu verlieren. Klicken Sie dazu auf das Symbol "Speichern" oder drücken Sie die Tastenkombination Umschalt + F12.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Computer“, um das Dokument auf dem Computer zu speichern. Sie können es auch auf das OneDrive-Cloud-Laufwerk kopieren.

Benennen Sie das Dokument und speichern Sie es im ausgewählten Ordner.

Sie haben ein Dokument erstellt und gespeichert. Mach dich an die Arbeit.

So verwenden Sie die Funktionen der Registerkarte "Startseite"

Tools in der MS Word-Systemsteuerung werden mithilfe thematischer Registerkarten kombiniert. Diese Art von Schnittstelle wird als Band bezeichnet. Standardmäßig wird die Haupt-Toolbox geöffnet, die auf der Registerkarte "Startseite" markiert ist.

Im Folgenden sind die Aufgaben aufgeführt, die mit den Tools auf der Registerkarte "Startseite" gelöst werden können.

Toolbox für die Zwischenablage

Sie können Inhalte kopieren, ausschneiden und einfügen. Um die Optionen „Ausschneiden“ und „Kopieren“ zu verwenden, wählen Sie das gewünschte Textfragment aus.

Achten Sie auf die Einfügemöglichkeiten. Sie können die ursprüngliche Formatierung speichern, die Formate kombinieren oder den Text ohne Formatierung speichern. Sie können auch spezielle Einfügemodi verwenden.

Warum brauche ich eine spezielle Einlage? Stellen Sie sich beispielsweise vor, Sie müssen mit Text arbeiten, der aus einem anderen Dokument oder von einer Site kopiert wurde. Die ursprüngliche Formatierung stimmt möglicherweise nicht mit der Formatierung Ihres Dokuments überein.

Dieses Problem wird mit einem speziellen Einsatz gelöst. Verwenden Sie das entsprechende Menü. Wählen Sie im folgenden Fenster die Option "Unformatierter Text".

Jetzt können Sie den kopierten Inhalt bequemer formatieren.

Über das Menü Zwischenablage können Sie zuvor kopierte Inhalte auswählen und in das Dokument einfügen. Klicken Sie zum Öffnen der Zwischenablage auf den in der Abbildung markierten Pfeil. Wählen Sie den gewünschten Artikel aus. Wählen Sie im Dropdown-Menü die Option "Einfügen". Sie können das kopierte Objekt auch aus dem Puffer löschen.

Sie können die Standard-Einfügeoptionen konfigurieren. Verwenden Sie dazu das Menü "Einfügen - Standardmäßig einfügen".

Geben Sie die entsprechenden Einstellungen an und speichern Sie die Änderungen. Beachten Sie die Einfügeoptionen in einem anderen Dokument. Die meisten Benutzer können den Standardwert "Originalformatierung beibehalten" durch "Nur den Text speichern" ersetzen.

Schriftart-Toolbox

Verwenden Sie das in der Abbildung gezeigte Dropdown-Menü, um die Standardschriftart zu ändern. Beachten Sie, dass zum Ändern des vorhandenen Texts ein Fragment ausgewählt werden muss, bevor eine Schriftart ausgewählt wird.

Über das entsprechende Menü können Sie die entsprechende Schriftgröße auswählen. Achten Sie auf die Möglichkeit, die Schriftart des ausgewählten Fragments zu erhöhen oder zu verringern. Markieren Sie den Text und verwenden Sie die in der Abbildung markierten Schaltflächen.

Sie können das entsprechende Register über das entsprechende Menü auswählen. Wählen Sie das gewünschte Textfragment aus, verwenden Sie die in der Abbildung markierte Schaltfläche und wählen Sie die gewünschte Option aus.

Sie können einen Text fett, kursiv oder unterstrichen markieren. Wählen Sie dazu den Inhalt aus und verwenden Sie die markierten Schaltflächen. Über das Dropdown-Menü können Sie auswählen, wie der Text unterstrichen werden soll.

Um ein Textstück durchzustreichen, wählen Sie es aus und klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche.

Verwenden der X-Tasten2 und X 2 können Sie tiefgestellten und hochgestellten Text hinzufügen.

Mit den markierten Schaltflächen können Sie die Farbe ändern, Text mit einem Marker auswählen oder Effekte darauf anwenden.

Achten Sie auf die Möglichkeit, erweiterte Schrifteinstellungen zu konfigurieren. Um das Menü aufzurufen, klicken Sie auf die in der Abbildung markierte Schaltfläche.

Geben Sie auf der Registerkarte „Schriftart“ die entsprechenden Parameter für den Haupttext und die Überschriften an. Über die Schaltfläche "Standard" können Sie die Standardeinstellungen wiederherstellen und über die Schaltfläche "Texteffekte" weitere Effekte auswählen.

Absatz-Toolbox

Verwenden Sie die in der Abbildung gezeigten Dropdown-Menüs, um eine Liste mit Aufzählungszeichen, Nummern oder Ebenen zu erstellen.

Um eine Liste mit Aufzählungszeichen oder Nummern zu erstellen, positionieren Sie den Cursor auf einer neuen Zeile und klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche. Verwenden Sie das Dropdown-Menü, um das entsprechende Markierungszeichen auszuwählen.

Im Menü "Neuen Marker definieren" können Sie zusätzliche Zeichen verwenden.

Um eine mehrstufige Liste zu erstellen, wählen Sie im entsprechenden Dropdown-Menü die Option „Listenebene ändern“.

Sie können den entsprechenden Listenstil in der Bibliothek auswählen. Mithilfe der Menüs "Neue Ebenenliste definieren" und "Neuen Listenstil definieren" können Sie eine eigene Listenvorlage erstellen.

Über das entsprechende Menü können Sie die geeignete Art der Textausrichtung auswählen. Verwenden Sie die linke Ausrichtung, um die Lesbarkeit des Texts zu gewährleisten.

Ändern Sie gegebenenfalls den Zeilenabstand. In den meisten Fällen wird ein Standardbereich von 1,15 für Sie funktionieren. Wenn Sie ein Dokument für Kinder oder ältere Menschen vorbereiten, erhöhen Sie das Intervall auf 1,5 oder 2,0. Eine weitere Vergrößerung des Intervalls verringert die Lesbarkeit des Texts.

Mit der Füllung können Sie einen Textabschnitt farbig hervorheben. Sie können beispielsweise einen Absatz oder eine Zelle in einer Tabelle markieren. Um einen Hintergrund hinzuzufügen, wählen Sie einen Text und die entsprechende Farbe aus dem Dropdown-Menü „Füllen“ aus.

Über das Menü "Rahmen" können Sie die Rahmen von Zellen in Tabellen steuern. Wählen Sie die gewünschten Zellen aus. Verwenden Sie das Dropdown-Menü, um die entsprechende Aktion auszuwählen.

Formatvorlagen-Toolbox

Wählen Sie im Menü "Stile" den entsprechenden Textstil aus. Wenn Sie es auf vorhandenen Inhalt anwenden möchten, wählen Sie das entsprechende Fragment aus und definieren Sie den Stil. Um den Stil für den generierten Inhalt zu verwenden, positionieren Sie den Cursor auf eine leere Zeile und wählen Sie die entsprechende Entwurfsoption aus. Beispielsweise können Sie den entsprechenden Stil für Überschriften verwenden.

Werkzeugkasten bearbeiten

Über das Menü Suchen können Sie schnell nach Inhalten suchen, die Sie interessieren. Achten Sie auf den Zugriff über das Dropdown-Menü auf die erweiterten Sucheinstellungen.

Die Funktion "Ersetzen" ist praktisch, wenn Sie Text bearbeiten. Beispielsweise können Sie das Wort "Copyright" im Text automatisch durch "Copywriting" ersetzen. Verwenden Sie dazu das Menü "Ersetzen" und geben Sie die erforderlichen Wörter in den Feldern "Suchen" und "Ersetzen durch" an.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Alle ersetzen. Nach der Bearbeitung der Anfrage meldet das Programm die Anzahl der abgeschlossenen Ersetzungen.

Verwenden Sie die Auswahlfunktion, um Inhalte schnell auszuwählen. Sie können beispielsweise den gesamten Text mit zwei Klicks auswählen, beliebige Objekte auswählen oder Fragmente mit derselben Formatierung auswählen.

Mit der Funktion „Multifunktionsleiste ausblenden“ können Sie Programmverwaltungstools ausblenden. Es verbleiben nur Registerkarten im Bedienfeld.

Öffnen Sie eine beliebige Registerkarte und verwenden Sie die Option „Klebeband“, um die Werkzeuge in das Bedienfeld zurückzukehren.

Pages Toolbox

Im Menü „Deckblatt“ können Sie eine Deckblattvorlage für das Dokument auswählen.

Mit den Funktionen "Leere Seite" und "Seitenumbruch" können Sie eine leere Seite erstellen oder eine neue Seite aufrufen. Wenn Sie beispielsweise eine leere Seite zwischen Absätzen einfügen müssen, positionieren Sie den Cursor dazwischen und verwenden Sie die Funktion "Leere Seite".

Tabellen-Toolbox

Über das Dropdown-Menü „Tabelle“ können Sie eine Tabelle in das Dokument einfügen oder zeichnen. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Verwenden Sie das grafische Werkzeug, um schnell eine Tabelle hinzuzufügen. Verwenden Sie den Mauszeiger, um die gewünschte Anzahl von Zellen in der Tabelle auszuwählen. Positionieren Sie anschließend den Cursor auf den ausgewählten Bereich und klicken Sie mit der linken Maustaste.

Mit der Funktion Tabelle einfügen können Sie die Anzahl der Zeilen und Spalten manuell festlegen. Sie können auch festlegen, wie die Breite der Spalten bestimmt werden soll.

Mit der Funktion "Tabelle zeichnen" können Sie die entsprechende Aktion ausführen. Verwenden Sie es, um benutzerdefinierte Tabellen zu erstellen. Beispielsweise können Sie eine Tabelle mit einer anderen Anzahl von Zellen in Zeilen zeichnen.

Verwenden Sie das entsprechende Menü, um die Eigenschaften der gezeichneten Tabelle zu bestimmen.

Über das Menü Excel-Tabellen können Sie Tabellen aus MS Excel in ein MS Word-Dokument einfügen. Im Menü Express Tables finden Sie Tabellenvorlagen.

Abbildung Toolbox

Mit der Funktion "Bilder" können Sie ein Bild von der Festplatte eines Computers in ein Dokument einfügen. Über das Menü „Bilder aus dem Internet“ können Sie geeignete Fotos im Web finden.

In den Suchergebnissen haben Fotos, die unter einer Creative Commons-Lizenz verbreitet werden, Priorität.

Mit der Funktion "Formen" können Sie Ihrem Dokument eine Vorlagenform hinzufügen, z. B. ein Herz, ein Sternchen oder einen Pfeil. Verwenden Sie zur Verwendung des Werkzeugs das Dropdown-Menü, um den Katalog zu öffnen und die entsprechende Form auszuwählen.

Bestimmen Sie mit dem Mauszeiger die Größe und Position der Form im Dokument.

Erstellen Sie eine Form mit den Funktionen "Füllen", "Kontur", "Effekte".

Mit der SmartArt-Funktion können Sie Grafikobjekte in ein Dokument einfügen. Verwenden Sie das Dropdown-Menü, um einen Typ und ein geeignetes Muster auszuwählen.

Stellen Sie den Cursor auf die Bildelemente und fügen Sie Text hinzu.

Achten Sie auf die Möglichkeit, die Farbe von SmartArt-Objekten zu ändern.

Über das Menü Diagramm können Sie einem Dokument Diagramme hinzufügen. Achten Sie auf die Möglichkeit, den Diagrammtyp zu wählen.

Fügen Sie die erforderlichen Werte in die Datentabelle ein.

Über das Menü „Schnappschuss“ können Sie einen Screenshot des Bildschirmbereichs erstellen und in das Dokument einfügen. Verwenden Sie dazu das Dropdown-Menü, um die Option „Bildschirmausschnitt“ auszuwählen, und verwenden Sie den Mauszeiger, um den Bereich auszuwählen, den Sie erfassen möchten.

Add-In-Toolbox

In Add-Ons finden Sie den Office App Store. Es hat kostenpflichtige und kostenlose Tools zur Lösung spezieller Probleme. Um eine geeignete Anwendung auszuwählen, klicken Sie auf die Schaltfläche "Speichern" und verwenden Sie die Suche. Sie können die Tools auch nach Kategorien durchsuchen.

Mit der Anwendung MailChimp für MS Word können Sie beispielsweise E-Mail-Kampagnen direkt im Dokument erstellen. Um die Anwendung zu verwenden, klicken Sie auf die Schaltfläche "Vertrauen". Werkzeugfunktionen werden nach der Autorisierung verfügbar.

Das Menü Meine Anwendungen zeigt eine Liste der installierten Anwendungen an. Sie können nicht verwendete entfernen und neue Tools hinzufügen.

Mit der Wikipedia-Funktion können Sie direkt in einem MS Word-Dokument nach Informationen zur entsprechenden Ressource suchen. Sie können auch schnell Bilder aus Wikipedia in ein Dokument einfügen.

Um das Tool zu verwenden, klicken Sie auf die in der Abbildung markierte Schaltfläche und markieren Sie das Wort oder den Begriff, dessen Bedeutung Sie suchen möchten. Das Tool benötigt Zugang zum Internet.

Um ein Bild einzufügen, klicken Sie auf das in der Abbildung markierte Pluszeichen.

Sie können auch ein Textzitat aus Wikipedia in das Dokument einfügen. Wählen Sie dazu das gewünschte Fragment aus und klicken Sie auf das Pluszeichen.

Multimedia-Werkzeuge

Mit dem Tool "Video aus dem Internet" können Sie die relevanten Objekte in das Dokument einfügen. Um die Funktion zu nutzen, klicken Sie auf die Schaltfläche "Video aus dem Internet", suchen Sie das Video über die Suche auf YouTube oder in Bing, wählen Sie das Objekt aus und fügen Sie es ein.

Jetzt kann das Video in einem MS Word-Dokument angezeigt werden. Dies setzt den Zugang zum Internet voraus.

Links funktionieren

Über das Dropdown-Menü Links können Sie Hyperlinks, Lesezeichen und Querverweise in ein Dokument einfügen. Um einen Hyperlink einzufügen, kopieren Sie die URL der Webseite in die Zwischenablage. Wählen Sie dann den Text aus, der als Linkanker verwendet werden soll.

Wählen Sie im Dropdown-Menü "Links" die Option "Hyperlink". Вставьте скопированный URL и нажмите кнопку «ОК».

Функция «Закладка» позволяет быстро переходить к отмеченным разделам текста. Чтобы добавить закладку, выделите нужный фрагмент текста, а в выпадающем меню «Ссылки» выберите опцию «Закладки». Benennen Sie das Lesezeichen und klicken Sie auf "Hinzufügen".

Um schnell zu dem von Ihnen ausgewählten Inhalt zu springen, wählen Sie das Menü "Lesezeichen", wählen Sie das gewünschte Lesezeichen aus und klicken Sie auf "Los".

Notizfunktion

Die Notizfunktion ist praktisch, wenn Sie mit einem Dokument in einer Gruppe arbeiten. Um dem Text eine Notiz hinzuzufügen, wählen Sie das Textfragment aus und drücken Sie die markierte Taste.

Um eine Notiz zu ändern, zu löschen oder als fertig zu markieren, platzieren Sie den Cursor darauf und öffnen Sie das Kontextmenü mit der rechten Maustaste. Wählen Sie eine Option aus.

Fußzeilen-Toolbox

Mit den Werkzeugen der Gruppe Kopf- und Fußzeile können Sie Seiten Kopf- und Fußzeilen hinzufügen sowie die Seiten eines Dokuments nummerieren.

Verwenden Sie das entsprechende Menü, um eine Kopfzeile hinzuzufügen. Wählen Sie eine Fußzeilenvorlage.

Geben Sie den Text ein. Schließen Sie das Fußzeilenfenster, um die Änderungen zu speichern.

Verwenden Sie zum Löschen oder Ändern der Fußzeile die entsprechenden Optionen im Menü „Kopfzeile“.

Ebenso können Sie mit der Fußzeile arbeiten.

Mit der Funktion Seitenzahl können Sie die Seiten eines Dokuments nummerieren. Verwenden Sie dazu das Dropdown-Menü, um die Position und die Nummerierungsvorlage auszuwählen.

Text-Toolbox

Mit der Textfeldfunktion können Sie einen Textabschnitt in einem Dokument auswählen. Verwenden Sie es, wenn Sie eine Einfügung, ein Zitat, eine Definition zeichnen müssen. Verwenden Sie zur Verwendung des Tools das Dropdown-Menü, um eine Textfeldvorlage auszuwählen.

Fügen Sie Text hinzu und speichern Sie die Änderungen.

Mit der Funktion "Expressblöcke anzeigen" können Sie Autotext, Dokumenteigenschaften oder ein Feld einfügen. Sie können beispielsweise das Veröffentlichungsdatum, den Namen, die Adresse und die Telefonnummer der Organisation sowie andere Daten eingeben.

Über das Menü "WordArt-Objekt hinzufügen" können Sie dem Dokument eine optisch ansprechende Beschriftung hinzufügen. Verwenden Sie dazu das in der Abbildung gezeigte Menü. Wählen Sie das entsprechende Objekt aus und fügen Sie Text hinzu.

Mit der Funktion "Großbuchstaben hinzufügen" können Sie Absätze mit einem Großbuchstaben zeichnen. Positionieren Sie den Cursor am Anfang des Absatzes. Verwenden Sie das entsprechende Menü, um die Position des Großbuchstabens auszuwählen. Achten Sie auf die Möglichkeit, die Anfangsbuchstaben zu ändern. Sie können die Schriftart, die Höhe und den Abstand zum Text auswählen.

Fügen Sie dem Dokument eine Zeile für die digitale Signatur hinzu. Verwenden Sie dazu das in der Abbildung gezeigte Menü. Geben Sie im folgenden Fenster die erforderlichen Informationen ein und speichern Sie die Änderungen.

Mit der Funktion "Datum und Uhrzeit" können Sie dem Dokument das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit hinzufügen. Klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche, wählen Sie das Datumsanzeigeformat und klicken Sie auf die Schaltfläche „OK“.

Mit der Funktion „Objekt“ können Sie Objekte oder Text aus einer Datei in ein Dokument einfügen. Um Text aus einer Datei einzufügen, wählen Sie die entsprechende Option im Dropdown-Menü. Suchen Sie die Datei auf der Festplatte, deren Text Sie in das Dokument einfügen möchten, und klicken Sie auf "Einfügen".

Werkzeugkasten "Symbole"

Mit der Gleichungsfunktion können Sie eine mathematische Formel in ein Dokument einfügen. Verwenden Sie das Dropdown-Menü, um eine Standardformel auszuwählen, oder rufen Sie den Designer auf. Fügen Sie die erforderlichen Werte hinzu und speichern Sie die Änderungen.

Über das Menü Symbol können Sie Zeichen, die sich nicht auf der Tastatur befinden, in das Dokument einfügen. Beachten Sie die Möglichkeit, zusätzliche Zeichen aus dem Dialogfeld einzufügen.

Verwendung der Funktionen der Registerkarte "Entwurf"

Mit den Werkzeugen der Registerkarte Entwurf können Sie den Entwurf des Dokuments ändern. Wenn Sie die Standardeinstellungen ändern möchten, wählen Sie zunächst ein Thema aus.

Um die Änderungen rückgängig zu machen, verwenden Sie die Option „Thema der Vorlage wiederherstellen“ oder wählen Sie das Thema „Standard“.

Wählen Sie im Menü "Stile" den Stil aus, den Sie für angemessen halten.

Mit der Funktion "Farben" können Sie die Schriftfarbe des Haupttexts, der Überschriften und der Hyperlinks manuell anpassen. Sie können einen Standardfarbensatz auswählen oder Farben für verschiedene Stilelemente selbst festlegen.

Über das Schriftarten-Menü können Sie die Schriftart für Überschriften und Text schnell anpassen. Sie können Standardpaare auswählen oder eine Schriftart manuell angeben.

Über das Menü Absatzabstand können die entsprechenden Einstellungen geändert werden. Es ist möglich, das Intervall zu löschen, einen Standard auszuwählen oder eigene Werte festzulegen.

Über das Menü Effekte können Sie zusätzliche Designeffekte auswählen. Die Funktion „Standard“ ist hilfreich, wenn Sie Designeinstellungen auf neue Dokumente anwenden möchten.

Seitenhintergrund-Toolbox

Mit der Funktion „Unterlegen“ können Sie einen Standard auswählen oder die Unterlage anpassen. Verwenden Sie die Option "Anpassbare Unterlage", um die Parameter manuell einzustellen.

Mit der Funktion Seitenfarbe können Sie die entsprechende Einstellung ändern. Beachten Sie die Option "Füllmethoden". Damit können Sie Seiten Textur, Muster und Muster hinzufügen.

Mit der Funktion Seitenränder können Sie Seitenränder hinzufügen. Verwenden Sie Vorlagen- oder benutzerdefinierte Einstellungen.

Toolbox zur Seiteneinrichtung

Mit der Funktion Felder können Sie Standard auswählen oder Ihre eigenen Feldparameter angeben. Verwenden Sie die Option "Benutzerdefinierte Felder", um benutzerdefinierte Werte festzulegen.

Mit der Funktion „Ausrichtung“ können Sie die Ausrichtung der Blätter des Dokuments im Hoch- oder Querformat auswählen. Über das Menü Größe können Sie die Größe von Blättern ändern. Das Standardformat ist A4.

Im Menü "Spalten" können Sie die Anzahl der Spalten auf dem Blatt festlegen. Mit den Funktionen "Zeilenumbrüche" und "Zeilennummern" können Sie Seitenumbrüche konfigurieren und Zeilennummern hinzufügen. Mit dem Silbentrennungsmenü können Sie den Zeilenumbruch von Zeile zu Zeile nach Silbe aktivieren. Diese Funktion ist standardmäßig deaktiviert. Ändern Sie diese Einstellung nicht unnötig.

Bestell-Toolbox

Mit der Funktion "Position" können Sie die Position des Objekts im Text festlegen. Um das Werkzeug zu verwenden, wählen Sie das ausgewählte Bild aus und verwenden Sie das Dropdown-Menü.

Mit der Funktion „Text umschließen“ können Sie festlegen, wie ein Objekt um Text umgebrochen werden soll. Um das Werkzeug zu testen, wählen Sie das Bild aus und verwenden Sie das Dropdown-Menü.

Über die Schaltfläche "Auswahlbereich" können Sie sich eine Liste der Objekte im Aufgabenbereich anzeigen lassen. Mit den Funktionen „Ausrichten“, „Gruppieren“ und „Drehen“ können Sie die entsprechenden Aktionen mit ausgewählten Objekten ausführen.

Formatvorlagen in Word

Formatvorlagen in Word sind bestimmte Vorlagen zum Entwerfen von Teilen eines Dokuments: Schriftart, Absätze, Überschrift und Unterüberschriften, Listen, Tabellen usw. Beispielsweise wird die Überschrift in einer Formatvorlage erstellt, die Unterüberschriften einer Ebene in einer anderen, der Haupttext in der nächsten usw.

Word Office bietet die Möglichkeit, Textlayouteinstellungen in Form verschiedener Stile zu speichern. Dann können wir die Absätze auswählen, die wir dementsprechend stylen möchten, und auf die Schaltfläche des gespeicherten Stils klicken. Infolgedessen ändert sich das Design dieses Absatzes entsprechend dem gespeicherten und ausgewählten Stil.

So ändern oder erstellen Sie einen Stil in Word

Der Abschnitt Stile im 2007-Editor befindet sich direkt im Hauptzugriffsbereich. Es werden mehrere (drei) Stile und die Schaltfläche "Stile ändern" angezeigt. Wenn die gespeicherten Standardentwurfsvorlagen den Benutzer nicht zufrieden stellen, können Sie einen anderen Stil mit allen erforderlichen Parametern erstellen.

Sie können einen neuen Vorlagenstil in Word wie folgt ändern oder erstellen: Erstellen Sie mindestens eine Überschrift oder einen Absatz mit dem gewünschten Layout (Schriftart, Abstand, Einzug, Ausrichtung usw.).

Wählen Sie dann diesen Absatz aus und rufen Sie das Dropdown-Menü im Bedienfeld „Stile“ auf, in dem Sie den Link „Ausgewähltes Fragment als neu speichern ...“ finden und anklicken. Geben Sie im angezeigten Fenster den Namen des neuen Express-Stils ein und sagen Sie (klicken Sie auf) OK - der geänderte Stil wird erstellt.

In Zukunft müssen Sie nur noch Absätze auswählen und auf die Schaltfläche unseres Stils klicken, die im Kontextmenü im Abschnitt Stile angezeigt wird. Auf diese Weise können Sie das Design des Dokuments schnell ändern.

Ab Word 2007 und neueren Versionen können Sie das Design auch mithilfe des Symbols "Format nach Beispiel" ändern, das sich im Block "Zwischenablage" befindet. Markieren Sie dazu den den Gestaltungsregeln entsprechenden Text und klicken Sie auf die Schaltfläche "Pinsel". Dann wählen wir (mit der Maus) den zu ändernden Text aus, woraufhin er (der Text) das erforderliche Design erhält.

Durch die Verwendung von Stilen erhalten die Dokumente nicht nur ein einheitliches Erscheinungsbild, sondern Sie können auch das Design schnell ändern. Beispielsweise müssen wir die Textfarbe aller Unterüberschriften ändern.

Dazu müssen wir nicht jede dieser Unterüberschriften auswählen und ihre Farbe ändern, sondern einfach mit der rechten Maustaste auf das Symbol dieses Stils klicken und auf „Ändern“ klicken. Ändern Sie im folgenden Fenster die Farbe des Texts (hier können Sie nicht nur diesen, sondern auch andere Parameter bearbeiten). Klicken Sie auf OK und stellen Sie fest, dass alle im selben Stil dekorierten Unterüberschriften ihre Farbe geändert haben.

Obwohl uns der entwickelte Werkzeugbestand eines Texteditors völlig ausreicht, lohnt es sich, diese Stile näher zu betrachten. Schließlich beschleunigt die Verwendung die Arbeit mit Textdokumenten erheblich und macht sie rationaler.

Wenn Sie dieses Werkzeug verwenden, können Sie insbesondere das Design einzelner Textteile, die in einem Stil erstellt wurden, ändern, indem Sie den Stil selbst ändern.

Teilen, bookmarken oder drucken Sie den Artikel

Hallo liebe Freunde. Heute werde ich Ihnen erklären, welche Formatvorlagen in Word enthalten sind, wie Sie damit das visuelle Design organisieren, die Dokumentennavigation vereinfachen und die automatische Erstellung von Inhalten vorbereiten können. Nachdem Sie sich einige Minuten Zeit genommen haben, um diesen Artikel zu lesen, können Sie in Zukunft Ihr eigenes einzigartiges Design eines Textdokuments entwickeln, seine Arbeit automatisieren und spätere Änderungen am Design vereinfachen.

Bevor Sie diesen Beitrag lesen, sollten Sie den Artikel über Vorlagen in Word lesen, da Stile ein wesentlicher Bestandteil der Vorlage sind.

So legen Sie einen Textstil fest

Die Entwickler haben mehrere Stilgruppen bereitgestellt. Sie können eine von ihnen auswählen, indem Sie zum Menüband gehen: Design - Formatieren des Dokuments. Erweitern Sie die Galerie, um die entsprechende Gruppe auszuwählen.

Jetzt können Sie das Dokument markieren. Stellen Sie den Cursor auf den Titel des Textes und wählen Sie im Menüband: Start - Stile - Name. Der Stil "Titel" wird auf den Titel angewendet.

Stellen Sie nun den Cursor auf den Abschnittsüberschrift. Wählen Sie in der gleichen Galerie auf dem Menüband "Überschrift 1". Die Formatierung des Headers der ersten Ebene wird übernommen. Wenn in diesem Abschnitt Unterabschnitte mit ihren Namen vorhanden sind, wenden Sie den Stil „Überschrift 2“ auf sie an. Es gibt neun Überschriftenebenen in Word. Warum brauchen wir diese Ebenen? Erstens, um das Lesen des Textes zu erleichtern. Zweitens, um die Struktur des Dokuments zu erstellen.

Drücken Sie Strg + F, um das Navigationsmenü zu öffnen. Gehen Sie zur Registerkarte „Überschriften“ und Sie sehen alle Überschriften, die Sie markiert haben, in einer hierarchischen Form. Durch Klicken auf deren Namen können Sie schnell zum gewünschten Abschnitt wechseln. Dies ist besonders nützlich bei großen Dokumenten mit einer komplexen Struktur. Außerdem können Sie automatische Inhalte erstellen.

Leider kann die Galerie auf dem Band nicht alle Arten von Stil aufnehmen. Um aus der vollständigen Liste auszuwählen und zusätzliche Einstellungen zu öffnen, klicken Sie auf das Pfeilsymbol in der unteren rechten Ecke der Galerie.

Das Menü Stile wird mit den empfohlenen Optionen geöffnet. Wenn Sie auf dem Blatt "Überschrift 1" haben, wird standardmäßig "Überschrift 2" in der Liste angezeigt. Verwenden Sie "Überschrift 2". "Überschrift 3" wird angezeigt. Daher versucht Word, den Platz auf dem Bildschirm rational zu nutzen.

Um alle verfügbaren Stile in diesem Fenster anzuzeigen, klicken Sie auf "Optionen" und wählen Sie aus der Dropdown-Liste Folgendes aus: Angezeigte Stile - Alle. Hier können Sie die Sortierreihenfolge auswählen. Zum Beispiel durch Empfehlung, alphabetisch usw.

Übrigens können Sie in Microsoft Word (ab Version 2013) den Inhalt der Überschriften direkt auf dem Blatt reduzieren und erweitern, um unnötigen Text beim Lesen vom Bildschirm auszublenden. Klicken Sie dazu auf das Dreiecksymbol links neben dem Titel. Es wird angezeigt, wenn sich die Maus über der Position befindet.

Inhaltsverzeichnis Toolbox

Mit der Funktion Inhaltsverzeichnis können Sie ein Inhaltsverzeichnis in einem Dokument erstellen. Verwenden Sie zur Verwendung des Tools das Dropdown-Menü, um die Option „Automatisch zusammengestelltes Inhaltsverzeichnis“ auszuwählen. Das Programm enthält Überschriften aller Ebenen im Inhaltsverzeichnis. Wenn Sie die Option "Manuelles Inhaltsverzeichnis" auswählen, müssen Sie die Abschnittsnamen selbst angeben.

Mit der Funktion „Text hinzufügen“ können Sie den aktuellen Titel zur Tabelle hinzufügen oder daraus entfernen. Die Funktion "Tabelle aktualisieren" ermöglicht es, neue Abschnitte in das Inhaltsverzeichnis aufzunehmen.

Fußnoten-Toolbox

Über das Menü "Fußnote einfügen" können Sie das entsprechende Element hinzufügen. Wählen Sie das Textfragment aus, auf das sich die Fußnote bezieht, und drücken Sie die in der Abbildung markierte Schaltfläche.

Mit der Funktion "Endnote einfügen" können Sie dem Ende des Dokuments eine Fußnote hinzufügen. Verwenden Sie das Dropdown-Menü "Nächste Fußnote" und die Funktion "Fußnoten anzeigen", um schnell zwischen den Fußnoten zu wechseln

Pin
Send
Share
Send
Send