Hilfreiche Ratschläge

DIY Hochzeit Strumpfband, wie geht das?

Pin
Send
Share
Send
Send


Fast jedes Mädchen träumt seit seiner Kindheit von einer großartigen, schönen und einzigartigen Hochzeit. Ein Hochzeitskleid, Make-up, ein Blumenstrauß, ein Restaurant, ein Bankett, ein Auto, Eheringe, Schuhe, ein Anzug für den Bräutigam - jede Nuance wird großartig und aufmerksam behandelt, so dass das Fest wirklich unvergesslich und ideal wird. Nicht zuletzt wird auf eines der pikantesten und zartesten Accessoires Wert gelegt - ein Hochzeitsstrumpfband.

Wofür ist das Strumpfband der Braut?

Strumpfband - Dies ist ein Element des Hochzeitskleides der Braut, das ein mit Spitze und Bändern verziertes Gummiband darstellt. Wenn früher diese Toilette von einer Frau im Alltag benutzt wurde, um einen Strumpf zu pflegen, ist sie heute als Hochzeitsstück relevanter. Viele interessieren sich für die Frage: Auf welchem ​​Fuß trägt die Braut normalerweise ein Strumpfband? Tragen Sie es am rechten Bein knapp über dem Knie. Warum braucht die Braut ein Strumpfband am Bein?

Früher gab es einen interessanten Glauben: Jemand, der es schafft, ein Stück Hochzeitskleidung zu bekommen, wird glücklich sein. Aber stellen Sie sich vor, wie die Braut während der ganzen Feier um ihr Kleid besorgt war, was natürlich einige Unannehmlichkeiten verursachte. Daher hat sich die Tradition geändert: Jetzt wurden die Gäste eingeladen, das Strumpfband am Ende der Feier zu fangen.

In Zeiten rasanter Innovationen aus Nordamerika änderte sich auch das Ritual mit einem Strumpfband etwas. Jetzt, zusammen mit einem strahlenden Brautstrauß in eine Menge unverheirateter Damen, Das Werfen eines Hochzeitsstrumpfbandes hatte die gleiche Bedeutung, um das Glückliche zu bestimmen. Der Bräutigam entfernt das Accessoire in der Öffentlichkeit von den Beinen der Braut und wirft es seinen einzelnen Freunden zu.

In jüngerer Zeit ist dank der Trends des gleichen Amerikas eine neue Nuance aufgetaucht. Jetzt kann die Braut zwei Strumpfbänder tragen: Ein Bräutigam wirft unverheiratete Männer und der andere bleibt für die Hochzeitsnacht auf dem Bein der Braut.

Heute ist die Vielfalt der Hochzeitsstrumpfbänder so groß, Diese Komplexität ist nur eine Wahl. In diesem Fall ist es notwendig, den Stil und die Farbe des Kleides, den Stil der Feier sowie das Bild der Braut als Ganzes zu berücksichtigen. Damit Sie sich nicht in ihrer Vielfalt verlieren, werden wir die beliebtesten Optionen für dieses Detail der Hochzeitstoilette betrachten.

Breites Strumpfband der Braut aus Spitze. Dies ist die klassischste Art von Accessoire und gleichzeitig die beliebteste, die sowohl für die Zeremonie als auch für die Hochzeitsnacht geeignet ist. Es basiert auf einem breiten Spitzenstreifen oder einem damit verzierten Satinband. Innen ist ein Gummiband eingenäht, das ein Abrutschen des Strumpfbandes von den Füßen verhindert. Diese Option ist perfekt für Liebhaber von massivem Schmuck und Accessoires. Darüber hinaus kann das Strumpfband mit fast jeder Art von Unterwäsche kombiniert werden.

Materialien zur Herstellung eines Hochzeitsstrumpfbandes

Ein Hochzeitsstrumpfband kann aus verschiedenen Materialien hergestellt werden. Die Wahl richtet sich nach dem allgemeinen Stil der Hochzeit und den Möglichkeiten der Person, die an dieser Arbeit beteiligt sein wird.

Strumpfband kann sein:

  • aus Spitze
  • aus Seide oder Satinband,
  • aus Baumwolle oder Seidenfaden gehäkelt.

Das Folgende ist eine Werkstatt zur Herstellung jedes dieser Verbände.

Wie man ein Strumpfband im viktorianischen Stil für eine Braut macht

Nehmen Sie verschiedene Arten von Spitzen, weiche Gummibänder. Es werden auch Fäden, Stifte, Scheren und Verzierungen benötigt. Nehmen Sie das Gummiband und probieren Sie es an Ihrem Bein aus, stellen Sie die angenehme Spannung ein und markieren Sie es mit einem Bleistift. Schneiden Sie die Spitze 15 cm länger als das Gummiband.

Befestigen Sie mehrere Arten von Spitzen mit einer Leiter mit Stiften, so dass die Federbälle herauskommen. Dehnen Sie das Gummiband und befestigen Sie die Mitte der Arbeit (Spitze mit Gummiband).

Nehmen Sie die Spitze und befestigen Sie sie mit Nadeln. Alles von Hand oder auf einer Schreibmaschine nähen. Nun muss der Brautschmuck noch mit Bändern und einer Perlenschnur verziert werden.

Hochzeitszubehör am Fuß für eine Hochzeit in blau oder blau

Zum Arbeiten benötigen Sie Spitzen, Bänder in verschiedenen Breiten und Längen (weiß und blau, blau bis weiße Erbsen), Gummiband, eine schöne Schnalle, Nadeln, Nadeln, Fäden und eine Schere.

Nehmen Sie ein Satinband und schnüren Sie 1 m lang. Es ist besser, die Enden der Bänder mit einem Feuerzeug zu singen. Legen Sie das Farbband über das Band und fegen Sie es nach oben und unten. Führen Sie ein Gummiband zwischen dem Band und der Spitze. Die Enden des Gummibandes zusammennähen. Verstecken Sie die Verbindung, indem Sie sie in das Werkstück einfädeln. Nähen Sie die Enden des Werkstücks zusammen.

Jetzt fangen wir an, das Strumpfband zu schmücken. Nehmen Sie drei Bänder unterschiedlicher Breite und Farbe und falten Sie sie wie im Bild gezeigt. Falten Sie sie zusammen und nähen Sie sie. Sie können den Brenner benutzen und ihre Enden verlöten. Dann kleben, eine Schnalle oder einen schönen Knopf annähen.

Regeln zum Entfernen von Strumpfbändern

Da diese Tradition für Russland neu ist, wenden wir uns den amerikanischen Traditionen zu. In der Regel muss das Strumpfband erst nach dem Schneiden der Hochzeitstorte entfernt werden, bevor das Brautpaar bereit ist, die Gäste zu verlassen.

Alle Junggesellen versammeln sich um die Braut. Der Bräutigam entfernt das breiteste Strumpfband von der Braut und wirft es unverheirateten Freunden zu. Demjenigen, der dieses Hochzeitszubehör fängt, wird eine schnelle Heirat versprochen. Nach der Überlieferung tanzt der Junggeselle, der ihn gefangen hat, mit einem unverheirateten Mädchen, das den Blumenstrauß einer Braut gefangen hat.

Wie man ein Spitzenstrumpfband näht

Für dieses Hochzeitszubehör ist es besser, eine weiche Spitze zu wählen, die nicht die Haut zerkratzt oder an Strumpfhosen haftet.

Bevor Sie beginnen, müssen Sie die erforderlichen Materialien und Werkzeuge vorbereiten.

  1. Elastisches Spitzenband mit einer erforderlichen Breite von ca. 1 m.
  2. Ein schmales Satinband in einer für die Dekoration geeigneten Farbe.
  3. Drei nicht sehr große weiße Federn.
  4. Schere.
  5. Faden mit einer Nadel oder einer Nähmaschine.
  6. Zentimeter-Band.
  7. Klebepistole.

Wenn Sie alles gesammelt haben, was Sie brauchen, können Sie an die Arbeit gehen.

  • Zuerst müssen Sie die Länge des Strumpfbandes bestimmen. Es ist zu beachten, dass das Strumpfband am Bein etwas oberhalb des Knies getragen wird. An dieser Stelle ist es notwendig, die Fußbedeckung mit einem Zentimeterband zu messen und dann das Spitzenband zu messen, wodurch es etwas kürzer wird, damit sich das abgenutzte Strumpfband gut dehnt und hält. Fegen Sie die Kanten des Klebebands und nähen Sie es dann fest. Übrigens kann auf eine Nähmaschine verzichtet werden, es reicht aus, um die Stiche häufig und langlebig zu machen.
  • Der resultierende Rohling muss nun dekoriert werden. Zu diesem Zweck können Federn mit einem Bündel auf die Spitze geklebt oder andere dekorative Details verwendet werden.
  • Binden Sie ein Satinband mit einer kleinen Schleife und kleben Sie es so, dass es die Basis der Federn bedeckt.

Spitzenstrumpfbänder sind weit verbreitet, da dieses Material eine erstaunliche Leichtigkeit und Luftigkeit aufweist und sich am besten für eine Hochzeitszeremonie eignet.

Satinband Strumpfband

Atlas passt in den meisten Fällen auch gut zu einem Hochzeitskleid, sodass Sie ein Strumpfband aus einem Satinband nähen können.

Für die Arbeit braucht man solche Materialien.

  1. Satinband 5 cm breit und 70 cm lang.
  2. Ein 20 x 20 cm großes Stück Satin sollte farblich mit der Farbe des Bandes übereinstimmen.
  3. Auf einer Seite ist ein Spitzenstreifen mit einer Breite von 7 bis 10 Zentimetern angebracht, dessen Länge der Länge des Bandes entspricht.
  4. Eine kleine Länge (ca. 10 cm) der Spitze mit einer 5 mm Schiene.
  5. 50 cm gewöhnlicher schmaler Gummizug für Leinen.
  6. Perlen oder funkelt zur Dekoration.
  7. Ein weißes Blatt Papier.
  8. Fäden in passender Farbe.
  9. Die Nadel.
  10. Schere.
  11. Sicherheitsnadel.
  12. Nähmaschine.
  13. Kerze

Nachdem alle erforderlichen Materialien gesammelt wurden, können Sie mit der Arbeit beginnen.

  • Zeichnen Sie auf Papier die Blütenblätter, aus denen die Blumen gemacht werden, übertragen Sie die Zeichnung auf den Stoff und schneiden Sie die Blütenblätter.

In diesem Fall ist es wünschenswert, die Blütenblätter entlang einer schrägen Stofflinie anzuordnen.

  • Versengen Sie die Ränder der Blütenblätter über der brennenden Kerze vorsichtig, damit sie nicht zerbröckeln. Bevor die Kanten abkühlen, müssen Sie die Blütenblätter in alle Richtungen strecken, damit sie wellig werden.
  • Aus den fertigen Blütenblättern mit kleinen Stichen befestigen, die Blüten falten, eine Perle in die Mitte nähen. Nähen Sie kurze Spitzenbänder unterschiedlicher Länge an den dritten Teil der Blumen und befestigen Sie diese.
  • Falten Sie das Satinband zweimal und legen Sie einen Spitzenstreifen hinein. Fegen Sie vorsichtig die Kanten und nähen Sie sie dann an einer Nähmaschine.
  • Messen Sie die erforderliche Länge des Gummibandes und fädeln Sie es mit einer Sicherheitsnadel in eine Satin-Kordel. Verbinden Sie die Enden des Zahnfleisches mit einer Nadel und einem Faden.
  • Nähen Sie die Blumen an der Stelle, an der sich die Ränder des Kordelzugs verbinden. Nähen Sie die Blumen mit einem Spitzenband, sodass sie herunterhängen.
  • Wenn Sie möchten, können Sie weitere dekorative Elemente in Form von Steinen, Glitzern und Schleifen hinzufügen.

Keine einzige Hochzeitszeremonie kann ohne Strumpfband auskommen, daher sollten Sie auf dieses Element achten. Solche Arbeiten können auch Anfängerinnen ausführen, besonders wenn Sie sich das Video in diesem Artikel ansehen.

Ungewöhnliches Strumpfband

In dem Bestreben, ein einzigartiges Element eines Hochzeitskleides zu schaffen, stellen sich Bräute oft die Frage, wie man einen einzigartigen Hochzeitsband anfertigt, damit ihn niemand sonst hat. In diesem Fall helfen Fäden und eine Häkelnadel den Nadelfrauen.

Wenn Sie schöne Blumen als separate Elemente verbunden und dann mit Strasssteinen oder Perlen verziert haben, erhalten Sie ein sehr schönes Hochzeitsstrumpfband.

Sehen Sie sich das Video an: DIY-Strumpfband - in weniger als 15 Minuten! (Oktober 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send