Hilfreiche Ratschläge

Tomatensaft zur Gewichtsreduktion - wie man verwendet

Pin
Send
Share
Send
Send


Der Geburtsort der Tomaten ist Südamerika, wo Sie diese Pflanze noch in wilder Form finden können. Tomaten, wie ihre nächsten "Verwandten", Kartoffeln, Paprika und Tabak, verbreiteten sich nach der Eroberung dieses Kontinents auf der ganzen Welt. Das von vielen geliebte Produkt wurde jedoch von den Europäern nicht sofort anerkannt. Tomaten galten lange Zeit als ungenießbar und sogar giftig. Es gibt eine Geschichte darüber, wie ein von den Briten bestochener Koch versuchte, den ersten amerikanischen Präsidenten George Washington zu vergiften, indem er dem Braten Tomaten hinzufügte.

Glücklicherweise endete diese Geschichte glücklich und Tomaten gewannen allmählich ihren Platz in vielen nationalen Küchen und wurden zu einem der beliebtesten Gemüsesorten. Die Anerkennung von Tomaten wie Kartoffeln in Russland ist das Verdienst eines der Begründer der Agronomie, des Botanikers A. T. Bolotov. Er war es, der es in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts schaffte, die Frucht zu reifen, indem er durch Setzlinge wuchs und die Reifungsmethode verwendete. Und davor wurden Tomaten in Russland ausschließlich als Zierpflanzen angebaut, da die Früchte keine Zeit hatten, vollständig zu reifen.

Tomaten haben nicht nur einen ausgezeichneten Geschmack, sondern auch viele nützliche Eigenschaften, die auf den Gehalt an wertvollen Substanzen und Elementen zurückzuführen sind, die für unseren Körper notwendig sind. Wie Wissenschaftler herausgefunden haben, ist eine Tomate ein einzigartiges Gemüse, da sie als einzige Dosen und Köche enthält und ihre vorteilhaften Eigenschaften nicht verliert. Deshalb ist auch Ketchup, Sauce oder Tomatensaft, die für den Winter zu Hause hergestellt wurden, fast so gesund wie Tomaten, die nur aus dem Garten gepflückt wurden.

Nützliche Eigenschaften von Tomatensaft

Tomatensaft ist der beliebteste unter allen Gemüsesäften und kann auch als Hauptkonkurrent der meisten Fruchtsäfte bezeichnet werden. Und die Sache ist nicht nur in ihrem ausgezeichneten Geschmack, sondern auch in den zweifellos gesundheitlichen Vorteilen. Vitamin C in diesem Getränk ist viel mehr als in jeder Zitrusfrucht. Im Gegensatz zu Fruchtsäften enthält es jedoch keinen Zucker, sodass seine Verwendung keine zusätzliche Belastung für den Körper darstellt. Tomatensaft ist zu jeder Jahreszeit und besonders in den Wintermonaten ein wahres Elixier der Gesundheit und Vitalität.

Eine besonders wertvolle Substanz, die sowohl reich an Tomaten als auch an Tomatensaft ist, ist Lycopin, das zur Gruppe der Carotinoide gehört. Er gibt den Tomaten eine traditionelle rote Farbe. Je heller die Farbe der Früchte ist, desto mehr Lycopin enthalten sie. Die Wärmebehandlung beeinflusst den Gehalt dieses Stoffes praktisch nicht, und die Verdampfung des Produkts führt im Gegenteil zu seiner Konzentration. Wenn also in frischen Tomaten die Lycopinmenge bis zu 50 mg / kg und in Ketchup - bis zu 140 mg / kg, dann in Tomatenmark - bereits bis zu 1500 mg / kg beträgt.

Tomaten nehmen nach Wildrose, Guave und Wassermelone den vierten Platz im Gehalt an Lycopin ein. Diese Substanz ist ein starkes natürliches Antioxidans, das die DNA schützt und das Risiko für Arteriosklerose, Katarakte, koronare Herzkrankheiten, andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen und einige Krebsarten verringert. Tomatensaft enthält Pektinsubstanzen, die den Cholesterinspiegel im Blut senken. Es enthält auch die Vitamine B1, B2, C, P, K und Provitamin A, Ballaststoffe, organische Säuren (Oxalsäure, Äpfelsäure, Zitronensäure) und Spurenelemente:

  • Magnesium, das das Nervensystem stärkt
  • Natrium, das zur Aufrechterhaltung des Wasser- und Säure-Basen-Gleichgewichts benötigt wird,
  • Kalium, äußerst vorteilhaft für die Arbeit des Herzens,
  • Eisen empfohlen für Anämie
  • Zink, das zur Wundheilung und Wiederherstellung der Hautzellen notwendig ist,
  • Kalzium, das Nägel, Zähne und Haare stärkt,
  • am Stoffwechsel beteiligter Phosphor,
  • Chrom, das eine schnelle Sättigung fördert und den Hunger reduziert,
  • Cholin (Vitamin B4), das die Fettverbrennung der Leber verhindert und das Immunsystem des Körpers stärkt.

Kaloriengehalt von Tomatensaft, Nutzen für die Gesundheit und Schaden

„Wenn Sie Tomatensaft trinken, sind Sie schlank und groß“, heißt es in einer Anzeige aus der Mitte des letzten Jahrhunderts. Der Energiewert dieses Getränks beträgt nur 19 kcal pro 100 Gramm, was es zu einem sehr beliebten Diätprodukt macht. Die Verwendung von Tomatensaft zur Gewichtsreduktion besteht darin, dass er mit einem geringen Kaloriengehalt den Hunger perfekt stillt, ernährungsphysiologische Eigenschaften aufweist, zur Normalisierung des Stoffwechsels beiträgt, die Verdauung und die Aufnahme von Nahrungsmitteln verbessert. Es gilt als viel vorteilhafter für die diätetische Ernährung als jeder Fruchtsaft. Und im Vergleich zu anderem Gemüse enthalten Tomaten weniger Purine, Eiweißprodukte, die zur Entwicklung der Gicht beitragen können.

Dieses Getränk hat eine ideale Zusammensetzung, die den Körper mit einer ganzen Reihe von essentiellen Vitaminen, Spurenelementen, organischen Säuren, Ballaststoffen, Pektinen und anderen wertvollen Bestandteilen versorgen kann. Tomatensaft verbessert das Wohlbefinden, stärkt das Immunsystem, beschleunigt den Stoffwechsel im Körper und wirkt vorbeugend gegen viele Krankheiten. Es hilft auch, den emotionalen Zustand zu verbessern, die Blutviskosität zu senken und die Zellalterung zu bekämpfen, die für den weiblichen Körper besonders wichtig ist.

Tomatensaft ist während der Schwangerschaft nützlich, um die Verdauung zu normalisieren und Verstopfung vorzubeugen, aber werdende Mütter sollten seine harntreibenden Eigenschaften berücksichtigen. Es ist besser, die Einnahme in den letzten Monaten der Schwangerschaft abzubrechen, um keine allergischen Reaktionen beim Baby hervorzurufen. Es kann von stillenden Frauen getrunken werden, aber nur, wenn das Baby keine Allergien hat und nicht an Verdauungsstörungen leidet.

Welchen Saft im Laden wählen?

In den Handelsregalen finden Sie zwei Arten von Tomatensaft: Direktextraktion und rekonstituierte, dh aus verdünntem Konzentrat. Wenn wir über Fruchtsäfte sprechen würden, wäre natürlich direkt gepresster Saft nützlicher. Bei Tomaten ist das Gegenteil der Fall: In einem aus Tomatenmark rekonstituierten Getränk ist der Lycopingehalt viel höher als bei frisch gepressten Tomaten und hat daher mehr gesundheitliche Vorteile.

Fachleute auf dem Gebiet der gesunden Ernährung empfehlen den Kauf von rekonstituiertem Saft, der auf der Grundlage von Kartoffelpüree hergestellt wird, und nicht von Nudeln, da er nützlichere Substanzen enthält. Wenn sich auf der Produktverpackung eine Kennzeichnung befindet, dass sie homogenisiert ist, bedeutet dies, dass sie mit einer speziellen Technologie hergestellt wurde, die die Abscheidung von Saft in der Verpackung verhindert.

  • Wenn der Saft nicht homogenisiert ist, ist eine Delaminierung zulässig, da dies ein natürlicher Vorgang ist.

Tomatensaft mit Salz: Vor- und Nachteile

Viele Menschen trinken gern Tomatensaft mit Salz, und die Hersteller stellen dieses Getränk oft her, indem sie Salz hinzufügen, um den Säuregehalt von Tomaten zu neutralisieren und den Geschmack zu verbessern. Beim Kauf eines solchen Produkts muss berücksichtigt werden, dass Salz die Eigenschaft hat, Flüssigkeit im Körper zu halten. Regelmäßiger Verzehr von gesalzenem Tomatensaft kann zu Schwellungen führen.

Fans eines Tomatendrinks sollten bedenken, dass in großen Mengen konsumiertes Salz eine Reihe von Gesundheitsproblemen verursachen kann, darunter Herzkrankheiten und Bluthochdruck. Eine abnormale Salzaufnahme erhöht die Belastung des Herzens und der Blutgefäße, während der Stoffwechsel beeinträchtigt wird und die Nieren leiden können.

Wofür ist Tomatensaft gut?

Die einzigartigen Eigenschaften und die Mineral- und Vitaminzusammensetzung bestimmen, dass Tomatensaft nicht nur zum Gewichtsverlust, sondern auch zur aktiven Heilung des Körpers beiträgt. Tomaten sind nützlich, weil sie enthalten:

  • Vitamin C, das zur Aktivierung der Immunität beiträgt, reinigt Vitamin K von Schlackenablagerungen und verbessert die Verdauung. Vitamin PP sowie A und E beugen einer Faltentiefe vor, verbessern die Hautstruktur und unterstützen den Fettstoffwechsel.
  • Lycopin - ein starkes natürliches Antioxidans, das das Auftreten von Krebszellen verhindert,
  • organische Oxal- und Apfelsäuren, die zur Verbrennung subkutaner Fettdepots beitragen und den Stoffwechsel beschleunigen,
  • ein Komplex von Mineralien (Schwefel, Magnesium, Kalzium, Phosphor, Eisen), die den Körper bei der aktiven Gewichtsabnahme sättigen und Energie spenden,
  • Serotonin lindert nervöse Erregbarkeit und Müdigkeit nach der Arbeit.

Frisch gepresster Saft aus reifen Tomaten hilft gegen Arteriosklerose. Ein Glas eines so dicken Getränks stillt lange Zeit den Hunger, daher ist es für diejenigen angezeigt, die einen sitzenden und sitzenden Lebensstil führen. Es löst auch Stoffwechselprozesse aus, wirkt choleretisch und harntreibend und beseitigt Giftstoffe. Lesen Sie diesen Artikel für diejenigen, die an einer nicht-chirurgischen Bruststraffung interessiert sind.

Wie macht man Tomatensaft für den Winter zu Hause?

Tomaten sind saisonales Gemüse. Natürlich werden sie derzeit das ganze Jahr über verkauft, aber der Geschmack von Tomaten, die unter Gewächshausbedingungen angebaut werden, kann nicht mit den duftenden Früchten verglichen werden, die unter den gesegneten Strahlen der Sommersonne reifen. Für alle, die frische Tomaten aus dem Garten lieben und das ganze Jahr über ihr Aroma genießen möchten, gibt es einen Ausweg - hausgemachten Tomatensaft haltbar machen. Dabei bleiben nicht nur alle in reifen Tomaten enthaltenen Wirkstoffe erhalten, sondern auch ihr einzigartiger Geschmack und Aroma. Darüber hinaus sind Sie von der Qualität dieses DIY-Produkts absolut überzeugt.

Tomatensaft zu Hause zuzubereiten wird nicht sehr schwierig sein. Hierfür benötigen Sie keine spezielle Industrieausrüstung, da sich alle notwendigen Haushaltsgeräte in der Küche jeder Hostess befinden. Es gibt verschiedene Rezepte für die Saftherstellung zu Hause. Unter ihnen gibt es auch ziemlich mühselige, ganze Tomaten zu kochen und sie dann manuell durch ein Sieb oder ein Sieb zu mahlen. Es ist viel einfacher, Tomatensaft auf einer Saftpresse zuzubereiten. Es dauert nicht zu lange und das fertige Produkt hat einen ausgezeichneten Geschmack.

Um dieses Getränk zuzubereiten, müssen Sie voll ausgereifte, saftige Tomaten nehmen. Sie müssen gewaschen, von den Stielen gereinigt, getrocknet und jede Frucht in vier Teile geschnitten werden. Dann sollten die Tomaten durch eine Saftpresse gegeben werden. Für diese Zwecke sind sowohl elektrische als auch manuelle Geräte geeignet. Wenn es keinen Entsafter gibt, können Sie mühsamer vorgehen: Führen Sie die Tomaten durch einen Fleischwolf und reiben Sie dann die resultierende Masse durch ein Metall- oder Plastiksieb, um den Saft von der Haut und den Samen zu trennen.

Der resultierende Saft mit Fruchtfleisch muss in einen Topf mit einem geeigneten Volumen gegossen, auf ein kleines Feuer gelegt und zum Kochen gebracht werden, wobei der Schaum gerührt und regelmäßig entfernt wird. Der Behälter muss emailliert verwendet werden, da Aluminiumutensilien für diese Zwecke nicht geeignet sind. Sobald der Saft aktiv zu kochen beginnt, sollte er 8-10 Minuten lang gekocht werden, bis sich kein Schaum mehr auf der Oberfläche bildet. Danach muss es sofort in fertige, vorsterilisierte Gläser gegossen und mit sterilen Deckeln verschlossen werden.

Gläser mit heißem Saft sollten umgedreht und auf die Deckel gestellt werden. Von oben müssen sie mit einer warmen Decke oder Decke abgedeckt werden und warten, bis sie vollständig abgekühlt sind. Ein solches Produkt kann sowohl in einem kühlen Keller als auch in der Küche bei Raumtemperatur gelagert werden. Aus einem Kilogramm Tomate werden etwa 700 bis 900 Gramm Saft gewonnen. Es hängt von der Sorte der Tomaten ab und davon, wie fleischig oder wässrig sie sind. Bei der Zubereitung (für das Aroma) kann man solchen Tomatensäften Paprika oder Knoblauch hinzufügen, indem man sie zusammen mit Tomaten durch eine Saftpresse gibt.

Wann sollten Sie keinen Tomatensaft trinken?

Tomatensaft ist bei allergischen Reaktionen und individueller Unverträglichkeit kontraindiziert. Ärzte raten davon ab, dieses Getränk bei chronischen Nierenerkrankungen zu mögen, da das erkrankte Organ mit der Ausscheidung von Kalium, das in Tomatensaft enthalten ist, nicht gut zurechtkommt. Bei einer Entzündung der Speiseröhre können organische Säuren, die in großen Mengen in diesem Produkt enthalten sind, den Zustand verschlimmern.

Personen mit hohem Harnsäuregehalt im Blut sollten keinen Tomatensaft trinken. Dies ist typisch für Krankheiten wie Gicht, rheumatoide Arthritis und Polyarthritis. Verwenden Sie dieses Produkt nicht zur Behandlung von Urolithiasis und Cholelithiasis. Organische Säuren können Krämpfe in den Muskeln der Gallenblase auslösen.

Es ist unerwünscht, dieses Getränk bei Verschlimmerung von Cholezystitis, Gastritis, Pankreatitis, Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren zu verwenden. Sie sollten es nicht bei Vergiftungen und Vergiftungen trinken, da dies den Zustand verschlimmern kann. Es wird nicht empfohlen, Saft mit Eiweißprodukten und stärkereichen Lebensmitteln zu mischen. Befolgen Sie diese Tipps, und dann kann Ihr Körper die wohltuenden Eigenschaften von Tomatensaft voll auskosten.

Herstellung von hausgemachtem Tomatensaft: Herstellungstechniken

Hausgemachter Tomatensaft kann auf zwei Arten gewonnen werden. Die erste Methode ist schneller und weniger mühsam. Saft und zerdrückte, gedämpfte Tomaten müssen nur in einem Topf gemischt werden und nach Belieben mit Gewürzen versetzt werden.

Die zweite Methode ermöglicht es Ihnen, eine homogenere Flüssigkeit ohne Verunreinigungen der Samen zu erhalten, abziehen. Um das gewünschte Ergebnis auf diese Weise zu erzielen, ist jedoch mehr Arbeit und Zeit erforderlich. Wählen Sie die beste Methode basierend auf Ihren Vorlieben und der Menge an Freizeit. Betrachten wir jede Methode genauer.

Hausgemachter Tomatensaft: die erste Zubereitungsmethode

Mit dieser Methode erhalten Sie ohne viel Zeitaufwand einen leckeren hausgemachten Tomatensaft. Es ist leicht auszuführen. Sie benötigen:

  1. Gut gereifte Früchte abspülen,
  2. Entfernen Sie die Stiele,
  3. Schneiden Sie beschädigte Stellen (falls vorhanden),
  4. Schneiden Sie die Tomaten in Scheiben,
  5. Drücken Sie die Keile leicht zusammen,
  6. Die entstandenen Scheiben dünsten,
  7. Mahlen Sie die gedämpften Scheiben,
  8. Kartoffelpüree und Saft mischen,
  9. Flüssigkeit erhitzen, in Dosen füllen.

Nachdem Sie die Scheiben über die Pfanne gedrückt haben, müssen Sie sie mit Gaze binden. Die Scheiben auf das Käsetuch legen, damit sie gedämpft werden. Die Flüssigkeit 5 Minuten kochen lassen und dann vom Herd nehmen.

Die Scheiben werden bereits gedämpft und erweicht. Jetzt können sie durch ein großes Sieb gewischt werden. Dann mischen Sie die resultierenden Kartoffelpüree und Saft in einem Topf. Bei mittlerer Hitze auf 85 Grad erwärmen und die Flüssigkeit schnell in vorbereitete, saubere, sterilisierte Dosen füllen, aufrollen. Nach dem Abkühlen sollten die Dosen an einem kühlen Ort neu angeordnet werden.

Hausgemachter Tomatensaft: die zweite Zubereitungsmethode

Ein mühsamerer Weg, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Um auf diese Weise ein Getränk zuzubereiten, ist mehr Zeit und körperliche Anstrengung erforderlich. Aber das Getränk wird sauberer sein, ohne Verunreinigungen der Schale, Samen. Sie benötigen:

  1. Tomaten gut ausspülen,
  2. Zerdrücke sie mit einem Holzstößel oder Stößel.
  3. Legen Sie die resultierende Masse in eine Pfanne,
  4. Bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen,
  5. Während die Tomaten heiß sind, reiben Sie sie durch ein großes Sieb,
  6. Reiben Sie die Tomaten durch ein feines Sieb,
  7. Salz, Zucker hinzufügen,
  8. Rühren und verschütten Sie Flüssigkeit in Gläsern.

Vergessen Sie beim Kochen nicht, die Tomatenmasse umzurühren. Beim Mahlen durch ein großes Sieb werden Sie die Samen entfernen und schälen. Durch Mahlen durch ein feines Sieb wird das Fruchtfleisch in hausgemachten Tomatensaft verwandelt.

Gewürze verleihen dem Getränk Geschmack. Aber Sie können sie nicht hinzufügen, wenn Sie den natürlichen Geschmack von Tomaten bevorzugen.

Nach dem Hinzufügen von Gewürzen wird empfohlen, die Tomatenmasse noch einige Minuten lang zu kochen. Dann nimmt die Flüssigkeit die Gewürze vollständig auf und wird duftend.

Gießen Sie die Flüssigkeit heiß in die Dosen und verschließen Sie sie fest mit den Deckeln. Nach dem Abkühlen sollten die Dosen an einem kühlen Ort neu angeordnet werden.

So machen Sie hausgemachten Tomatensaft: Aktuelle Rezepte

Es gibt drei der beliebtesten Getränkerezepte. Jeder von ihnen hat einige Funktionen. Der Geschmack des Getränks ist bei jeder Verwendung unterschiedlich.

Wenn Sie das Originalrezept verwenden, erhalten Sie sauberen, hausgemachten Tomatensaft mit einem Geschmack, der dem Geschmack frischer Früchte so nahe wie möglich kommt. Mit einem modernen Rezept können Sie nicht nur ein Getränk, sondern auch Tomatenmark erhalten.

Die Konsistenz hängt von der Dauer des Garvorgangs ab. Und wenn Sie es vorziehen, ein Getränk mit verschiedenen Gewürzen zu trinken, verwenden Sie das entsprechende Rezept. Wählen Sie das beste Rezept basierend auf Ihren Geschmackspräferenzen.

Selbst gemachter Tomatensaft: Das moderne Rezept

Um hausgemachten Tomatensaft zu erhalten, müssen Sie ganze unbeschädigte Früchte nehmen. Der Garvorgang beinhaltet:

  • Tomaten waschen
  • In einem Fleischwolf hacken,
  • Kochen Sie die Masse in einer Pfanne,
  • Salz, Zucker hinzufügen,
  • Banking.

Bestehende Tomaten müssen gewaschen, geschnitten und in einem Fleischwolf gehackt werden. Sie können auch eine elektrische Saftpresse verwenden. Dann die entstandene Tomatenmasse in eine Pfanne geben und unter ständigem Rühren kochen.

Füllen Sie die Pfanne nicht bis zum Rand, da Tomaten viel Schaum bilden. Es kann während des Garens auslaufen.

Kochen Sie die Tomaten eine halbe Stunde lang bei starker Hitze. Dann sollten Sie das Feuer reduzieren, Zucker und Salz hinzufügen. Длительность варки зависит от того, какую консистенцию хотите получить в результате.

Чтобы получить не густую жидкость, следует варить недолго (менее часа). А для получения помидорной пасты, варить нужно долго - пока не выкипит вода. Тогда масса станет густой.

Домашний томатный сок разливать по банкам нужно обязательно горячим. Банки должны быть также горячими и чистыми. Sie sollten sofort mit Abdeckungen aufgerollt werden. Nach dem Abkühlen werden die Dosen an einen kühlen Ort gebracht.

Selbst gemachter Tomatensaft mit Gewürzen: Rezept

Wenn Sie Getränke mit reichem Geschmack und Aroma bevorzugen, verwenden Sie dieses Rezept. In diesem Rezept wird der Saft auf ähnliche Weise erhalten. Dann werden die Tomaten gekocht. Zehn Minuten vor Ende des Garvorgangs Folgendes hinzufügen:

Nach ein paar Minuten Essigessenz und andere Gewürze dazugeben. Danach wird die Flüssigkeit weitere fünf Minuten gekocht und in heiße Gläser gegossen. Banken werden abgedeckt, aufgerollt. Nach dem Abkühlen werden die Dosen an einem kühlen Ort neu angeordnet.

Es stellt sich ein köstliches Getränk mit einem reichen Geschmack heraus. Es wird viele Menschen unterschiedlichen Alters ansprechen.

Selbst gemachter Tomatensaft: Ein originelles Rezept zum Kochen

Mit diesem Rezept erhalten Sie hausgemachten Tomatensaft, dessen Geschmack dem Geschmack frischer Tomaten am nächsten kommt. Es bleiben viele nützliche Substanzen, die zur Stärkung des Immunsystems beitragen.

Sie müssen die Tomaten mit einer elektrischen Saftpresse oder einer der oben genannten Methoden auspressen. Dann müssen Sie die Flüssigkeit bei starker Hitze kochen und schnell ausschalten.

Das fertige Getränk sollte sofort in heiße Dosen gegossen, in einen großen Topf mit Wasser gegeben und sterilisiert werden. Banken sollten mit Deckeln fest verschlossen sein. Es sollte zwanzig bis vierzig Minuten lang sterilisiert werden. Die Dauer dieses Vorgangs hängt vom Volumen der Dose ab.

Jetzt wissen Sie, wie man hausgemachten Tomatensaft herstellt und können diesen Prozess ohne Bedenken beginnen. Verwenden Sie die Methode und das Rezept, die Sie für am akzeptabelsten halten. Lassen Sie sich von Ihren eigenen Gedanken und Geschmackspräferenzen leiten. Begeistern Sie sich und Ihre Lieben mit einem köstlichen Getränk Ihrer eigenen Zubereitung!

Tomatensaft - wie man ihn richtig trinkt

Um Gewicht zu verlieren und Ihre Gesundheit nicht zu schädigen, müssen Sie einige Regeln für den Verzehr eines Tomatendrinks einhalten:

  • Bei erhöhtem Säuregehalt im Verdauungstrakt wird empfohlen, Saft nicht auf leeren Magen zu trinken.
  • zusätzlich sollten 1,5-2 Liter klares Wasser pro Tag getrunken werden (weitere Details - http://www.diet-menyu.ru/diety/voda.html),
  • Tomatendiät ist bei Durchfall und Verdauungsstörungen kontraindiziert,
  • Es ist besser, frischen Saft aus Tomaten aus dem Garten zu trinken, da durch die Wärmebehandlung ein Teil der Vitamine
  • Sie können kein Essen mit Tomatensaft trinken, es ist besser, eine Pause zu machen und ein Glas separat zu trinken.

Entladetage werden oft mit ungesalzenem Tomatensaft verbracht. Sie eignen sich nach einer Reihe von Feiertagen mit zahlreichen Festen. Es wird empfohlen, den Tomatensaft für die Dauer der Diät nicht zu salzen.

Tomatensaft-Diät

Nahrungsergänzungsmittel umfassen proteinhaltige Lebensmittel und leichte Kohlenhydrate wie Käse, Hühnchen, Pute, Buchweizen, gekochten Fisch, Hüttenkäse, gekochten Reis und Vollkorngetreide. Der Saft selbst darf mit Nüssen, pflanzlichen Ölen (Sesam, Oliven, Leinsamen), schwarzem Pfeffer, Knoblauch und frischen Kräutern kombiniert werden.

Tomatensaft in Form von frisch mit gehackten Kräutern und Olivenöl am Morgen bereichert den Körper mit Vitaminen und gibt einen Energieschub für den ganzen Tag. Ergänzen Sie das Getränk mit Schwarzbrottoast und einer Scheibe Käse.

Gesunde Suppen, einschließlich kalter Suppen, werden aus Tomaten hergestellt. Sie fügen Basilikum, grüne Erbsen (über seine Vorteile lesen Sie hier - http://www.diet-menyu.ru/statyi-o-produktah/zelenyj-goroshek.html), Karotten. Frische Tomaten mit Kräutern dünsten und mit geriebenem Käse bestreuen. Solche Gerichte ergänzen die Tomatendiät und machen sie zu einer vollwertigen Diät, die dazu beiträgt, die Figur vor übermäßigen Kalorien zu bewahren.

Während des Kochens wird den Tomaten anderes Gemüse hinzugefügt - Sellerie, Karotten, Gurke, Paprika, Kürbis. Tomaten werden ebenfalls mit einem Mixer zerkleinert, wobei eine Handvoll Nüsse und frischer Koriander hinzugefügt werden. Diese Nährstoffmischung ist bei starker Fettleibigkeit angezeigt.

Sehen Sie sich das Video an: 7 KILO IN 7 TAGEN ABNEHMEN! - DynamitesLife (September 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send