Hilfreiche Ratschläge

Büroetikette: Wichtige Regeln

Pin
Send
Share
Send
Send


Leute, wir stecken unsere Seele in die helle Seite. Danke für
dass du diese Schönheit entdeckst. Vielen Dank für die Inspiration und Gänsehaut.
Begleiten Sie uns auf Facebook und VKontakte

Trotz der Tatsache, dass wir in verschiedenen Unternehmen arbeiten, sind die Verhaltensregeln im Büro für alle gleich. Dabei geht es nicht um die Einhaltung einer Kleiderordnung oder um Schweigen - alle Mitarbeiter wissen davon. Um eine erfolgreiche Karriere aufzubauen und gute Beziehungen zu Führungskräften und Kollegen zu pflegen, sollten Sie die besondere Geschäftsetikette einhalten. Wenn Sie gerne alleine Kaffee trinken oder bei der Arbeit über Politik diskutieren, ist unser Artikel für Sie geschrieben.

Wir sind in Helle Seite machte eine Liste von nicht offensichtlichen Dingen, die am Arbeitsplatz nicht gemacht werden sollten, um sich unter Kollegen wohl und sicher zu fühlen.

1. Beachten Sie die weltliche Etikette

Ein echter Gentleman wird die Dame immer nach vorne springen lassen. Aber im Büro funktioniert diese Regel nicht. Nach der modernen Etikette wird empfohlen, dass Sie zuerst zu jemandem ein- und aussteigen, der näher am Ausgang ist. Frauen öffnen nicht nur die Türen selbst, sondern lassen bei Bedarf auch andere passieren, unabhängig davon, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt. Die gleichen Regeln gelten für den Eingang zum Aufzug. Auch im Büro ziehen sowohl ein Mann als auch eine Frau jeden Mantel einzeln an. Wenn jedoch eine Frau ein Problem damit hat, kann ein Mann helfen.

2. Ohne Vorwarnung zu spät kommen

Es ist wichtig, rechtzeitig zur Arbeit zu kommen, aber es kann immer zu einer ungeplanten Verzögerung kommen. Es ist gut, wenn Sie uns mitteilen, dass Sie später kommen. Für jede Minute Verzögerung folgen 2 Minuten Warnung. Wenn Sie beispielsweise der Meinung sind, dass Sie 10 Minuten zu spät kommen, melden Sie sich in 20 Minuten, damit Ihre Kollegen oder Kunden ihren Zeitplan entsprechend anpassen können.

3. Leihen Sie sich Arbeitszubehör von Kollegen aus

Laut Büroetikette sollten Sie Dinge nicht ohne Nachfrage auf dem Desktop von Kollegen ablegen. Einige Mitarbeiter haben die Angewohnheit, während eines Gesprächs mit einem Kollegen ein vom Schreibtisch entnommenes Objekt in die Hand zu nehmen.

Es ist nützlich, etwas Zeit für die ordnungsgemäße Organisation des Desktops zu verwenden und daher die Kollegen nicht erneut zu fragen. Identifizieren Sie häufig verwendete Dinge und bewahren Sie sie für den schnellen Zugriff direkt auf Ihrem Schreibtisch auf. Es ist auch praktisch, ein Ersatzladegerät für Ihr Telefon zu kaufen und es bei der Arbeit aufzubewahren, damit Sie bei Bedarf niemanden fragen. Darüber hinaus wird Ihre Leistung gesteigert.

4. Warten Sie auf eine Begrüßung vom Chef

Der Untergebene grüßt zuerst, danach ist er der Chef. Die Ausnahme ist die Situation, in der der Chef den Raum betritt, in dem bereits mehrere Mitarbeiter sitzen. In diesem Fall sollte der Küchenchef als erster die Begrüßungsworte aussprechen.

5. Klopfen Sie an einen Raum mit mehr als 3 Personen

Laut Büroetikette sollte nur an der Zimmertür geklopft werden, wenn weniger als 3 Personen anwesend sind. In Räumen mit vielen Personen können Sie ohne Vorwarnung eintreten. Wenn Sie den Raum betreten und sich dazu entschließen, einem Ihrer Kollegen die Hand zu geben, sollten Sie allen Anwesenden die Hand geben.

6. Verschränken Sie die Arme, wenn Sie mit Kollegen sprechen

Bei der Arbeit sollte auf die Körpersprache geachtet werden. Nonverbale Kommunikation hat einen großen Einfluss auf die Beziehungen zu Menschen. Wenn Sie mit Kollegen sprechen, die Arme verschränkt und die Augen verstecken, werden Sie wahrscheinlich nicht als angenehmer Gesprächspartner wahrgenommen. Es ist nicht nur die beste Karrierestrategie, vor dem Chef die Macht zu demonstrieren, sondern auch viel Platz einzunehmen. Ein angespanntes Lächeln oder Gleichgültigkeit im Gesicht wirken sich ebenfalls negativ auf die Kommunikation aus.

7. Verwenden Sie kein Desinfektionsmittel

Wenn Sie Ihren Arbeitsplatz sauber halten, insbesondere in einem offenen Büro, müssen Sie nicht nur sich selbst, sondern auch Ihren Kollegen Respekt entgegenbringen. Eine weitere gute Angewohnheit ist jedoch ein Händedesinfektionsmittel, das immer auf dem Tisch steht. Wischen Sie Hände, Tastatur, Maus und Mobilteil so oft wie möglich ab, um die Ausbreitung von Keimen zu verhindern.

8. Diskutiere über Politik, Religion und Privatsphäre

Bei Gesprächen in den Büroräumen, Politik und Religion nicht berühren, besteht die große Gefahr, dass die Beziehungen ruiniert werden, es ist besser, allgemeine und harmlose Themen zur Diskussion zu halten. Sammeln Sie kein Geld für Geschenke an Kollegen an Feiertagen, gemeinsame Teegesellschaften und Treffen bei gesellschaftlichen Veranstaltungen nach der Arbeit sollte nicht ohne Grund sein. Aus der mangelnden Bereitschaft, am Büroalltag teilzunehmen, können persönliche Feindseligkeiten und angespannte Beziehungen zu Kollegen entstehen.

Pin
Send
Share
Send
Send